© APA/AFP/AHMAD GHARABLI / AHMAD GHARABLI

Science
11/11/2020

Unser Universum wird immer heißer

Eine neue Studie hat festgestellt, dass die Gastemperatur in unserem Universum zuletzt immer mehr gestiegen ist.

Wissenschaftler haben sich in einer neuen Studie der thermischen Geschichte unseres Universums angenommen. Demnach ist die Gastemperatur im gesamten Universum in den vergangenen 10 Milliarden Jahren um das Zehnfache angestiegen. Heute erreicht sie etwa 2 Millionen Kelvin, was in etwa auch 2 Millionen Grad Celsius entspricht. 

Der Grund für die Erwärmung dürfte in der Entwicklung des Universums liegen, wie Yi-Kuan Chiang, Hauptautor der Studie, erklärt. "Während sich das Universum entwickelt, zieht die Schwerkraft dunkle Materie und Gase im Weltraum zusammen in Galaxien und Galaxienhaufen", sagte Chiang. Die Kräfte und der Widerstand seien so gewaltig, dass die Gase dadurch erwärmt werden.

Veröffentlicht wurde die Studie im Astrophysical Journal, wie Phys.org berichtet. Die Forscher haben für die Untersuchung die Temperatur von Gasen analysiert, die weit von der Erde entfernt liegen (und damit von der Erde aus gesehen in der Zeit zurück) und sie mit denen verglichen, die unserem Heimatplaneten näher sind. Dadurch konnten sie feststellen, dass das Universum heißer wird und sich dieser Trend in Zukunft höchstwahrscheinlich fortsetzt.

Mit der Erderwärmung hat das laut Chiang nichts zu tun: „Diese Phänomene treten in sehr unterschiedlichen Maßstäben auf. Sie sind überhaupt nicht miteinander verbunden“, wird er von Sci-News zitiert.

Datengrundlage

Als Grundlage haben die Wissenschaftler mehrere Daten verwendet. Einerseits wurden Aufzeichnungen herangezogen, die vom Mikrowellen-Weltraumteleskop der ESA namens Planck gesammelt wurden. Außerdem wurden Erkenntnisse des Sloan Digital Sky Survey genutzt, bei denen Aufnahmen von der Erde aus in mehreren Wellenlängen gemacht werden. 

Yi-Kuan Chiang, Hauptautor der Studie, sieht in den Ergebnissen Erkenntnisse über die Entstehung der Struktur unseres Universums bestätigt, für die der Astronom James Peebles 2019 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Peebles Arbeiten lieferten die Grundlage für unser Verständnis der Geschichte des Universums vom Urknall bis heute, hieß es in der damaligen Begründung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.