Science
27.10.2016

US-Armee will 2017 Laserwaffen auf Fahrzeugen einsetzen

Ein 5-Kilowatt-Laser auf einem Stryker-Panzer soll Drohnen und Mörsergranaten automatisch abschießen.

Wie Scout.com berichtet, könnte die US-Armee bereits nächstes Jahr Laserwaffen auf Fahrzeugen einsetzen. Die Laserwaffe basiert auf einem System, das im April erfolgreich getestet wurde: 21 von 23 Drohnen wurden damit abgeschossen.

Das Ziel des Herstellers General Dynamics und der US-Armee ist, das Lasersystem auf einem Stryker-Panzer zu montieren. Die Entwicklung ist im vollem Gange, laut General Dynamics könnte das System bereits in elf Monaten einsatzbereit sein.

Die Laserwaffe ist vorerst für defensive Zwecke gedacht. Das System soll Drohnen, Mörsergranaten und in Zukunft vielleicht auch Artillerie-Geschosse in der Luft zerstören, um etwa Infanterie oder kleine Basen zu schützen.

Mehr Leistung

Dazu wird derzeit daran gearbeitet, die Leistung des Lasers von 2 auf 5 Kilowatt zu erhöhen. Bis 2018 will General Dynamics die Leistung sogar auf 18 Kilowatt hochschrauben. Die Herausforderung dabei sei genug Leistung unterwegs zu generieren, damit der Stryker, und damit das Laserabwehrsystem, mobil bleiben.

Die Laserwaffe soll automatisch agieren können und ein eigenes Radar und Zielerfassungsystem haben. Dadurch sei es unabhängig von den anderen Systemen des Panzers. Dies sei wichtig für den Fall, dass die elektronischen Systeme des Strykers durch einen den Jammer einer Drohne oder andere Störsignale blockiert werden.