© Landspace

Science
07/25/2019

Video: China testet neues Raketen-Triebwerk

Ein privates Raumfahrtunternehmen aus China hat erfolgreich ein neues Triebwerk für künftige Raketen getestet.

Das Triebwerk TQ-12 wurde für hundert Sekunden unter vollen Schub getestet. Wie die staatliche Nachrichtenagentur vermeldet, soll dabei ein Schub von 80 Tonnen erzeugt worden sein. Damit sei das neue Triebwerk das weltweit drittstärkste seiner Art.

Bei TQ-12 kommen flüssiger Sauerstoff und Methan zum Einsatz. Diese Kombination kann länger im Weltall gelagert werden als bisherige Treibstoffe wie flüssiger Wasserstoff. Außerdem ist das Gemisch extrem günstig, sicher und leistungsfähig. Auch die Raptor-Triebwerke von SpaceX, die die Riesenrakete Starship befeuern sollen, setzen auf ein ganz ähnliches Treibstoffgemisch. 

Rakete soll 2020 erstmals abheben

Entwickelt wurde das TQ-12 von dem privaten Raumfahrtunternehmen LandSpace, die eine Rakete mit dem neuen Triebwerk kommendes Jahr ins All schießen will. Die Zhuque-2-Rakete ist eine zweistufige Rakete, die eine Fracht von bis zu vier Tonnen in den niederen Erdorbit in eine Höhe von rund 200 Kilometern bringen soll. Lasten von bis zu zwei Tonnen sollen in eine Höhe von bis zu 500 Kilometern gebracht werden können.