© Screenshot

Science
07/25/2019

Video: SpaceX-Rakete Starship geht bei Test in Flammen auf

Für spektakuläre Bilder sorgte erneut ein Triebwerkstest des Raumfahrtunternehmens. Es war der zweite Vorfall dieser Art innerhalb weniger Tage.

Der Starship-Prototyp namens Starhopper sollte eigentlich abheben und rund zwanzig Meter hoch fliegen. Doch kurz nachdem die neu entwickelten Raptor-Triebwerke gezündet wurden, schossen Flammen unkontrolliert in die Höhe. Der Test wurde umgehend abgebrochen, Starhopper blieb am Boden.

"Wie schon erwähnt, das ist ein Starttest eines in Entwicklung befindlichen Programms. Der heutige Test ist dafür gedacht, den Starship-Prototypen an seine Grenzen zu bringen", kommentierte die SpaceX-Technikerin Kate Tice während des Livestreams. Dass es zu solchen Situationen kommt, sei normal. Es war der erste Startversuch, der von SpaceX live übertragen wurde. Bei Minute 7:55 im Video werden die Triebwerke gezündet. 

Erst vor wenigen Tagen ist es bei einem Test zu einer ähnlichen Situation gekommen: Der Triebwerkstest misslang und es bildete sich ein großer Feuerball, wodurch es zu mehreren Bränden kam.

Starship soll zum Mars fliegen

Das Raumschiff, das zuvor als Big Fucking Rocket oder Big Falcon Rocket bzw. BFR bezeichnet wurde, soll künftig bis zu 100 Menschen ins All transportieren können. SpaceX will damit, künftig Reisen zum Mars durchführen.

Die derzeitigen Tests befinden sich noch in der Anfangsphase. Zum aktuellen Zeitpunkt wird der Starhopper-Prototyp auch nur von einem Raptor-Triebwerk angetrieben. In Zukunft sollen es beim Prototyp drei sein. Das fertige Raumschiff Starship soll sechs haben. Die Erststufe (Super Heavy) soll schließlich von 31 Raptor-Triebwerken angetrieben werden.