© Chris Cassidy

Science
06/23/2020

Wie Astronauten die Sonnenfinsternis gesehen haben

Dem NASA-Astronauten Chris Cassidy gelangen von der Internationalen Raumstation aus spannende Aufnahmen.

Eine Sonnenfinsternis ist auf der Erde stets ein beeindruckendes Erlebnis. Aber auch im All sorgt die seltene Konstellation zwischen Mond und Sonne für interessante Eindrücke. Das hat kürzlich der NASA-Astronaut Chris Cassidy bewiesen, dem von der Internationalen Raumstation ISS aus am Sonntag einige spektakuläre Aufnahmen gelangen. Er fotografierte den durch die Sonnenfinsternis erzeugten Schatten auf der Erde.

Riesiger Schatten auf der Erde

Die Sonnenfinsternis, die auf der Erde als sogennanter "Feuerring" zu sehen war, da der Mond nicht die ganze Sonne ausfüllte, präsentierte sich im All als riesiger Schattenfleck auf der Erdoberfläche. Die auf Twitter geposteten Fotos zeigen den Schatten der Erde sowie das Steuerbord der Internationalen Raumstation, wie der NASA-Astronaut in seinem Tweet erklärte.