Partial annular solar eclipse seen from Pakistan

© EPA / REHAN KHAN

Science
06/22/2020

Spektakuläre Bilder: Die Sonnenfinsternis vom All aus fotografiert

Die Astronauten der ISS haben den Schatten fotografiert, den der Mond auf die Erde warf.

In zahlreichen afrikanischen und asiatischen Ländern konnte man am  Sonntag eine besondere Art der Sonnenfinsternis bestaunen. Der Mond hat sich zwischen Erde und Sonne geschoben, sodass er einen leuchtenden Ring frei ließ. Eine solche ringförmige Sonnenfinsternis ist nur etwa alle zwei Jahre und jeweils nur von einem kleinen Teil der Erde aus zu sehen.

In den sozialen Medien wurden zahlreiche Fotos des Spektakels gepostet. Auch einige Livestream-Videos zeigten, wie sich der Mond vor die Sonnen geschoben hat.

Vom All aus fotografiert

Neben den vielen Beobachtern auf der Erde haben auch die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS die Sonnenfinsternis verfolgt. Für sie war zwar kein leuchtender Sonnenring sichtbar, dafür aber der Schatten, den der Mond auf die Erdoberfläche geworfen hat. Auf Facebook haben die Astronauten Fotos von dem seltenen Ereignis gepostet.

Die nächste totale Sonnenfinsternis spielt sich am 14. Dezember ab. Sie wird vor allem von Südamerika aus zu sehen sein.