Der E-Motor "Hunstable Electric Turbine" von Linear Labs

© Linear Labs

Start-ups
08/14/2019

Neuer Elektromotor soll E-Autos doppelt so viel Kraft verleihen

Erfindung eines US-Start-ups hat angeblich mehr Kraft, weniger Verbrauch und geringeres Gewicht als herkömmliche E-Motoren.

Das texanische Jungunternehmen Linear Labs behauptet, mit seinem Produkt künftig die Elektromobilität revolutionieren zu können. Mit der so genannten Hunstable Electric Turbine (HET) hat es ein neues Design für Elektromotoren entwickelt, das eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen soll. Wie Jalopnik berichtet soll der Motor bei gleicher größe gegenüber herkömmlichen Elektromotoren doppelt so viel Kraft und zwei- bis fünfmal soviel Drehmoment entfalten.

Eierlegende Wollmilchsau

Dabei soll der Energieverbrauch niedriger sein und die Größe des gesamten Antriebsstrangs reduziert werden. Zusammengefasst würde dies kleinere, effizientere und stärkere Elektromotoren bedeuten, die noch dazu auf seltene Rohstoffe wie Neodym verzichten. Das Start-up ist überzeugt, quasi die eierlegende Wollmilchsau der Elektromobilität geschaffen zu haben, hat den Antrieb in der Praxis aber noch nicht demonstriert.

Vier Rotoren

Der Motor soll nicht wie sonst üblich einen Rotor im Inneren eines Stators enthalten, sondern gleich vier Rotoren, was mehr Drehmoment bringen soll. Das Magnetfeld im Inneren des Stators kann mittels verschiebbarer Endplatten variiert und bei Bedarf geschwächt werden. Was kontraproduktiv klingt, soll im Betrieb klare Vorteile bringen, vor allem bei hohen Drehgeschwindigkeiten. Dann wird nämlich Drehmoment für Geschwindigkeit eingetauscht, der Energieverbrauch gesenkt.

E-Roller macht den Anfang

Erstmals eingesetzt werden soll die HET in einem Elektro-Motorroller. 2020 soll es davon einen Prototyp geben. 2021 will Linear Labs das erste Elektroauto mit seinem Antrieb ausstatten. Wie CNet berichtet, hält es das Start-up auch für realistisch, dass sein HET danach auch in noch größeren Maschinen eingesetzt wird, etwa E-Lastwägen oder Lokomotiven.