Zur mobilen Ansicht wechseln »

Niederösterreich Farmdok: Landwirtschafts-Start-up bekommt Investment.

Farmdok
Farmdok - Foto: /Farmdok
Drei neue Partner beteiligen sich am Wieselburger Agrar-Start-up. Die App zeichnet selbstständig Aktivitäten auf landwirtschaftlichen Betrieben auf.

Die niederösterreichische Beteiligungsgesellschaft tecnet equity, der Business Angel Walter Riess sowie die Cega GmbH haben sich am Wieselburger Start-up Farmdok beteiligt. Die Höhe des Investments ist nicht bekannt. Die neuen Teilhaber sollen das junge Unternehmen aber beim internationalen Wachstum unterstützen.

Farmdok entwickelt eine App für Smartphones und Tablets, die die Planung und Dokumentation von landwirtschaftlichen Betrieben erleichtern soll. Der steigende bürokratische Aufwand sei vor allem für kleine Betriebe eine Herausforderung. Die App kann beispielsweise automatisch erkennen, wann welche Flächen bearbeitet wurden und wieviel Arbeitszeit man dafür aufgewendet hat. Dazu muss man lediglich das Smartphone oder Tablet im Traktor mitführen, eine selbst entwickelte Fahrmusterauswertung erkennt die Tätigkeit.

Für Android und iOS

„Wir freuen uns mit dem Investment die Möglichkeit zu haben, unser Produkt international auszurollen“, so Andreas Prankl, Geschäftsführer von Farmdok. Das Start-up wurde bereits zuvor vom Austria Wirtschaftsservice unterstützt. Die App (für Android und iOS) befindet sich derzeit noch im Pilottest, eine Basis-Version kann kostenlos verwendet werden. Die kostenpflichtige Version wird nach der bewirtschafteten Fläche abgerechnet.

(futurezone) Erstellt am 23.03.2017, 12:37

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!