© Deleted - 4818

Programm

Google verschenkt Patente an Start-ups

Google will sein im vergangenen Jahr gegründetes Patent-Lizenzierungsnetzwerk LOTNET, das Mitglieder vor Patentklagen schützen soll, auch für Start-ups öffnen. Dazu hat das Internetunternehmen ein Programm gestartet, das Start-ups die kostenfreie Nutzung von Patenten verspricht, berichtet The Verge.

In das Patent Starter Program werden vorerst 50 Start-ups mit einem Jahresumsatz zwischen 500.000 und 20 Millionen Dollar aufgenommen. Google stellt ihnen drei bis fünf Patente zur Auswahl, zwei davon können die jungen Unternehmen kostenfrei nutzen, um sich vor Klagen von Patent-Trollen zu schützen. Im Gegenzug müssen die Start-ups für mindestens zwei Jahre dem LOT-Netzwerk beitreten. Die Start-ups müssen sich auch verpflichten, die erhaltenen Patente nicht zu Klagen gegen andere Unternehmen zu nutzen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!