Start-ups
06.02.2017

Shpock-Gründerduo übergibt Führung

Die österreichische Flohmarkt-App Shpock erhält mit Bernhard Baumann einen neuen CEO. Die Gründer Katharina Klausberger und Armin Strbac übergeben die Führung.

Bernhard Baumann löst als CEO die Shpock-Gründer Katharina Klausberger und Armin Strbac ab. Bisher war Baumann für Marketing-Agenden rund um die Flohmarkt-App verantwortlich. Shpock möchte im neuen Jahr mit seinem 120-köpfigen Team weiter wachsen und neue Märkte in Angriff nehmen, teilt das Start-up in einer Presseaussendung mit.

"Wir waren dem Vorgänger-Projekt Finderly und schließlich Shpock in den vergangenen sieben Jahren mit Haut und Haar verschrieben. Gemeinsam mit unserem großartigen Team haben wir viele Hochs aber auch Tiefs erlebt und sind heute unheimlich stolz darauf, dass Shpock zu den Top-Secondhand-Plattformen weltweit zählt", so Katharina Klausberger und Armin Strbac, Shpock Co-Gründer.

"Jetzt, wo unser 'Baby' erwachsen wird, wollen wir neue Impulse setzen und das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte aufschlagen. Wir können uns dafür keinen besseren Partner als Bernhard vorstellen." Die beiden Gründer wollen das Unternehmen zukünftig vor allem strategisch in einer Board-Rolle unterstützen.