Zur mobilen Ansicht wechseln »

Smartphone-Gerücht iPhone-7-Kamera soll flach im Gehäuse sitzen.

Das iPhone 6: Hervorstehende Kamera und Antennenbänder auf der Rückseite
Das iPhone 6: Hervorstehende Kamera und Antennenbänder auf der Rückseite - Foto: REUTERS/MICHAELA REHLE
Zu Apples nächster iPhone-Generation, dem iPhone 7, sind weitere Design-Details aufgetaucht. Diese betreffen Hauptkamera und Antennen.

Wie vor Kurzem kolportiert wurde, soll das iPhone 7 keine 3,5-Millimeter-Klinkenstecker-Buchse für Kopfhörer, stattdessen Bluetooth-Kopfhörer von Beats erhalten. Nun gibt es neue Gerüchte zum Aussehen von Apples nächster Smartphone-Generation. Wie MacRumors berichtet, soll die Hauptkamera des Smartphones flach im Gehäuse sitzen. Beim iPhone 6 und 6s steht die Kamera dagegen etwas aus der Rückseite des Gerätes hervor. Beim iPhone 7 soll die Kamera durch flachere Hardware dahinter wieder in eine Ebene mit der restlichen Smartphone-Rückseite fließen.

Ein weiteres Design-Detail betrifft die Antennen. Diese sollen sich beim iPhone 7 nicht mehr wie beim Vorgänger über die Rückseite ziehen. Stattdessen sind sichtbare Antennenbänder am oberen und unteren Rand des Gerätes geplant. MacRumors hat die Informationen zu einem Prognose-Bild verarbeitet:

iphone_7_render_mr.jpg
Foto: MacRumors

 

 

(futurezone) Erstellt am 03.02.2016, 08:35

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!