© Getty Images/GMVozd/Istockphoto

Apps

5 Apps für das perfekte Weihnachtsessen

Wenn Familie und Freunde zum Weihnachtsessen vorbeikommen, bricht mancherorts Panik aus. Die Vorbereitung und das Zubereiten des Festmahls kann zum organisatorischen Höllenritt werden. Das beginnt mit der Auswahl des richtigen Menüs, das gut und gerne aus Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise bestehen kann.

Um auch wirklich alle Gäste glücklich zu machen, gilt es außerdem auf etwaige Unverträglichkeiten und Ernährungspräferenzen zu achten. Wann welche Lebensmittel eingesetzt werden dürfen, ist nämlich nicht immer offensichtlich.

Um mit der Organisation nicht alleine zu bleiben, sollte die Last auch auf mehrere Schultern verteilt werden. Für all diese Komponenten des perfekten Weihnachtsmahls gibt es aber glücklicherweise passende Apps, die uns tatkräftig unterstützen.

Tasty

Gerade jenen, die sich öfters in den sozialen Netzwerken tummeln, wird der Name Tasty ein Begriff sein. Gestartet als einfache Facebook-Seite, erreicht die Kochredaktion heute Millionen Menschen rund um die Welt. Tasty kommt dank der ansprechenden Präsentationen und der sehr einfach gestalteten Rezepten bei Anfängern wie Fortgeschrittenen gut an. Videos von Tasty werden dabei meist aus der Vogelperspektive auf die Zubereitung gefilmt. Oftmals wird nicht mehr als ein kleiner Begleittext eingeblendet.

Die kurzen Videos sparen sich dabei großartige Erklärungen und sollen vor allem Kochmuffel anregen, neue Gerichte zu probieren. Die App von Tasty dient aber nicht nur als einfacher Wrapper der Inhalte von Facebook und Co. Stattdessen bekommen wir hier noch jede Menge Zusatzinhalte angeboten. Grundsätzlich stehen auch hier visuelle Inhalte im Vordergrund. So gibt es ausführlichere Beschreibungen und jede Menge statische Bilder zu Rezepten, die auch ohne Video präsentiert werden.

Auch beim Einkauf unterstützt uns die App. Je nach gewünschter Menge empfiehlt uns Tasty die benötigten Zutaten für unser ausgewähltes Gericht. Die entsprechende Einkaufsliste kann dann jederzeit abgerufen und abgearbeitet werden.

Ebenfalls in Tasty integriert ist eine eigene Kommentarfunktion. Hier können Nutzer Kommentare zu den Rezepten hinterlassen und Empfehlungen an andere Nutzer weitergeben. Ein Like-Button ermöglicht dabei das Hervorheben von besonders hilfreichen Kommentaren.

Tasty ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Yummly

Auf den ersten Blick wirkt Yummly wie eine einfache Kochbuch-App. Tatsächlich handelt es sich aber um ein wahres Multitalent. Yummly versucht Anfängern wie Fortgeschrittenen so weit wie möglich beim Kochen unter die Arme zu greifen. Dafür hält die Anwendung über zwei Millionen Rezepte und Anleitungen parat. Nach dem Start der App haben wir in einem ersten Schritt die Möglichkeit persönliche Präferenzen zu setzen.

Anhand dieser Vorgaben empfiehlt uns Yummly dann immer wieder neue Rezepte. Gerade zu Weihnachten stehen aber nicht nur unsere Vorlieben im Vordergrund. Deshalb kann über die Suche mittels Schlagwörtern nach bestimmten Inhalten gesucht werden. Möchten wir etwa eine Weihnachtsgans servieren, eine vegetarische Alternative anbieten oder einfach nur ein leckeres Dessert zaubern, können wir uns von der Suche helfen lassen. Haben wir ein Wunschgericht gefunden, unterstützt uns Yummly vom Einkauf bis zur Zubereitung.

In einer eigenen Einkaufsliste bekommen wir sämtliche benötigten Zutaten aufgelistet. Sofern wir alles zur Hand haben, führt uns die App dann Schritt für Schritt durch das Rezept. Sämtliche Schritte sind bebildert und mit Erklärungen versehen. Mit einem eigens integrierten Timer können wir innerhalb der App auch alle Zeiten im Blick behalten. Fans smarter Geräte können sogar bestimmte Küchenutensilien in die App integrieren.

Yummly ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Remember the Milk

Wenn es um die Organisation rund um das Weihnachtsdinner geht, bleibt die Arbeit gerne Mal an ein oder zwei Personen hängen. Um hier nicht alleine auf der Strecke zu bleiben, können wir mithilfe einer praktischen App die Last verteilen. Remember the Milk ist schon seit einigen Jahren eine der beliebtesten Apps, wenn es um das Teilen von Notizen, Aufgaben und eben Einkaufslisten geht.

Eines der Ziele der App ist es, die Köpfe der User so frei wie möglich zu halten. Remember the Milk dient dabei als übersichtliche Ablage für alles, was rund um das Fest erledigt oder besorgt werden muss. Um loszulegen, müssen wir nicht viel mehr als eine Liste erstellen und diese mit allen Beteiligten teilen. Um auch innerhalb der Listen organisiert zu bleiben, lassen sich Themenbereiche bzw. Aufgaben mit eigenen Farben versehen. Jeder Eintrag kann zusätzlich mit Fälligkeit, Priorität, Wiederholung und Tags versehen werden.

Außerdem können diese direkt zur Erledigung an bestimmte Personen zugewiesen werden. Um auf dem Laufenden zu bleiben benachrichtigt die App via E-Mail, SMS oder direkter Push-Nachricht über neue Einträge oder Änderungen. Remember the Milk kann außerdem mit Google Calendar, Evernote, Twitter und einigen anderen Diensten verknüpft werden.

Remember the Milk ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Substitutions

Die Zubereitung eines ansprechenden Festmahls rund um Weihnachten ist grundsätzlich nicht einfach. Schon die Organisation rund um den Einkauf und das perfekte Timing treibt manche in die Verzweiflung. Wenn Freunde und Familie an einem Ort zusammenkommen, gibt es aber noch eine weitere Komponente, die oft für Stress sorgt. Nicht jeder kann, will oder darf alles essen, was der Menüplan so hergibt.

Gerade Allergien und Unverträglichkeiten werden dabei schnell zu einem riesengroßen Problem, wenn sie nicht beachtet werden. Wenn die Familie dann zusammenkommt und das Essen für alle geeignet sein muss, wird es oft kompliziert. Eine praktische App die hier Abhilfe schafft, ist Substitutions. Die Anwendung versteht sich als umfangreiche Datenbank, die unzählige Lebensmittel und dazu passende Alternativen listet.

In einer Menüleiste wird dazu nach Themen wie etwa „Allergien“, „Milchprodukte“, „Gluten“ oder „Vegan“ unterteilt, außerdem ist eine Suche vorhanden. Wenn wir ein bestimmtes Lebensmittel ersetzen möchten, zeigt und Substituions dazu passende Ersatzprodukte an. Neben einfachen Vorschlägen, wie etwa Hühnerbrühe gegen Gemüsebrühe zu ersetzen, sind auch viele Produkte gelistet, die nicht so offensichtlich ersetzt werden können.

Substitutions ist um 2,29 Euro für iOS erhältlich.

Multi Timer

Wenn es an die Vor- und Zubereitung für den Weihnachtsabend geht, spielen nicht nur die Zutaten selbst eine Rolle. Jedes noch so gute Rezept wird ein Reinfall, wenn die vorgegebenen Garzeiten nicht beachtet werden. Gerade an einem Abend, an dem sich viele absolute Perfektion wünschen, sollten deshalb auch die Zeitangaben beim Kochen beachtet werden.

Statt tausender Eieruhren bedienen wir uns hier aber einfach einer App. Multi Timer bietet uns die Möglichkeit, gesammelt in einer App mehrere Timer zu setzen. Alleine optisch macht die Anwendung einiges her und unterstützt uns mit einigen Features. Im Dashboard können wir dazu einfach einen neuen Timer anlegen und die Parameter nach unserem Geschmack anpassen. Unter anderem können wir optisch zwischen digitaler und analoger Anzeige wählen. Zur besseren Distinktion kann jeder Timer außerdem mit einer anderen Farbe versehen werden.

Außerdem können wir für jeden Timer verschiedene Intervalle einstellen, um nicht ständig neue Zeiten setzen zu müssen. Auch der Alarmsound kann individuell gesetzt werden.

MultiTimer ist kostenlos für iOS erhältlich. Multi Timer StopWatch ist eine kostenlose Alternative für Android.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare