Jeder beliebige Arbeitstag kann als persönlicher Feiertag genommen werden.

© AndreyPopov/iStockphoto

Apps
11/15/2020

5 coole Kalender-Apps für iOS und Android

Coole Designs und intelligente Funktionen. Diese Kalender-Apps zeigen, dass Terminplanung nicht immer öde sein muss.

von Amir Farouk

Kalender-Apps sind für die meisten Menschen heutzutage ein essenzieller Bestandteil des Alltags. Statt die eigenen Termine auf einem oft nicht einmal portablen Kalender zu notieren, klopfen wir alles Wichtige in unser Smartphone oder den PC. Sämtliche Aufgaben und Termine sind meist auch gleich synchronisiert, sodass wir sie ständig zur Verfügung haben und keinen Termin mehr verpassen. 

Die Wahl der Kalender-App ist trotz eines umfangreichen Angebotes nicht unbedingt leicht. Ein Blick in die App Stores vermittelt den Eindruck, dass viele Entwickler ohne große Inspiration dasselbe Design immer und immer wieder verwenden oder gar den Fokus für das Wesentliche, eine schnelle Terminverwaltung, verlieren.

Als krassen Gegensatz zu so manchem Negativbeispiel gibt es aber auch jede Menge Apps, die sich eines frischen Designs bedienen und ihre Kalender-Apps mit coolen und hilfreichen Funktionen aufwerten.

Vantage und ZenDay

Die Entwickler von Fourtyfour AB haben bei ihrer Variante einer Kalender-App auf Design und Funktion gleichermaßen geschaut. Gleich auf den ersten Blick sehen wir hier, dass es sich nicht um eine normale Kalender-App handelt. Stattdessen ist Vantage je nach Geräteeinstellungen vollständig schwarz oder vollständig weiß, mit Elementen und Text in der jeweils gegenteiligen Farbe. Auch Zusatzdesigns mit kleinen farblichen Nuancen sind vorhanden. Schon alleine die farbliche Gestaltung gibt der App einen unheimlich eleganten Look.

Vantage qualifiziert sich aber nicht nur durch sein Design als Alternative zu den Standard-Apps. Auch die Features können sich sehen lassen. Hier ist unter anderem die Stapel-Ansicht erwähnenswert. Wie der fliegende Text im Star Wars Intro werden Kalendereinträge hier leicht gesenkt dargestellt und rollen quasi aus dem Hintergrund ins Bild. Diese Stapel zeigen uns nicht nur Wochentag und Datum, sie visualisieren auch, wie viele Aufgaben und Termine an einem Tag anstehen. Je höher der Stapel ist, desto mehr steht für uns zu diesem Datum an.

Durch einfaches Tippen können wir die Inhalte des jeweiligen Stapels anzeigen lassen. Um einfacher die Übersicht zu behalten, können wir außerdem Aufgaben farblich markieren oder mit Stickern versehen. Im eigenen To-Do-Menü können wir außerdem eine kleine Sammlung an Büchern für verschiedenen Bereiche anlegen, für die Aufgaben anstehen.

Vantage ist kostenlos für iOS erhältlich.
ZenDay ist eine kostenlose Alternative für Android und iOS.

Planbella

Bei Planbella setzt man vor allem auf Minimalismus. Die App wurde ganz gezielt als schneller und einfacher Ersatz für die Standard-Apps entwickelt, die sich sonst so in den Stores oder vorinstalliert auf den Geräten finden. Gleich beim Start zeigt Planebella, dass der Fokus ganz klar auf einer einfachen Handhabung und einem ansprechenden, aber nicht zu überladenen Design liegt.

Auch Planbella folgt den Einstellungen unseres Gerätes und nutzt eine Kombination aus weiß und schwarz, je nachdem ob wir White- oder Dark-Mode aktiviert haben. Unsere Termine können in verschiedenen Ansichten dargestellt werden, unter anderem im Bullet Journal Style. Hier werden in anschaulicher Kalligrafie der Monat und der Wochentag eingeblendet. In der scrollbaren Übersicht bekommen wir hier der Reihe nach unsere Termine angezeigt. Diese sind nach Zeit und Kalender sortiert, sodass wir immer genau im Blick haben, was als nächstes wichtig wird.

Auch To-dos ohne zeitliche Referenz werden hier eingeblendet und können bequem abgehakt werden. Die Calender View kombiniert diesen Journal-Stil mit einer Monatsansicht, in der unsere am stärksten belegten Tag extra hervorgehoben werden. Auch das Erstellen von Einträgen ist sehr einfach. Über das Plus-Symbol wählen wir, ob wir einen Termin, eine Aufgabe oder eine Notiz hinterlegen wollen. Danach können wir sofort eintippen, welchen Titel der Eintrag haben soll, wann er relevant ist und ob wir eine Benachrichtigung wünschen.

Planbella ist um 8,99 Euro für iOS erhältlich

Calendar.AI

Obwohl auch Calendar.AI absolut schön anzuschauen ist, stehen bei dieser App vor allem die Funktionen im Fokus. Wie der Name bereits vermuten lässt, setzt die App auf künstliche Intelligenz, um nicht nur unsere Termine festzuhalten, sondern diese auch mit wichtigen und interessanten Informationen anzureichern. Grundsätzlich bedient sich die App einer klassischen Kalender-Ansicht, wie wir sie von vielen anderen Apps aus diesem Bereich kennen.

In der oberen Hälfte bekommen wir eine Monatsansicht angezeigt, die uns mit kleinen Punkten über Termine in den nächsten Tagen informiert. In der unteren Hälfte sehen wir die Einträge für den heutigen Tag, inklusive Wochentag und kleiner Wettervorhersage. Was Calendar.AI eben so besonders macht, ist aber das automatische Anreichern von Einträgen mit Informationen. Das kann dann mitunter auch etwas gespenstisch werden. Sofern unser Eintrag zum Beispiel Informationen zu unserem Gesprächspartner enthält, also zum Beispiel Name und Mail-Adresse, sucht die App eigenständig nach Informationen zu der Person.

Das führt dann mitunter zu Kalendereinträgen, die uns ein Profilbild unseres Gegenübers zeigen und manchmal noch viel mehr. Beispielsweise blendet Calendar.AI die Firma der Person inklusive Daten wie Umsatzzahlen, neueste Nachrichten und wichtige Mitarbeiter ein. Aber auch zur Person wird, wenn möglich, alles gesucht. Sofern die App dann beispielsweise in sozialen Netzwerken wie Linked.in oder Facebook fündig wird, listet die App sogar Infos wie frühere Anstellungen und Fotos.

Über einen eigenen Planungsreiter können wir außerdem ohne großen Aufwand Einladungen zu Terminen annehmen oder diese selbst verschicken. Calendar.AI ermöglicht hier das übersichtliche Hinzufügen von Personen sowie das Eintragen von Zusatzinformationen. Auch die IDs oder Links zu Videokonferenzen mit Zoom, Teams oder Skype können direkt hinterlegt werden.

Calendar.AI ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Any.do

Die App Any.do ist eine Mischung aus To-do-App und Kalender und kombiniert dabei das Beste aus beiden Welten. Die App gehört zu den beliebtesten ihrer Art, und das gleich aus mehreren Gründen. Zuallererst trumpft Any.do mit einem simplen Design auf. Im Gegensatz zu vielen anderen Apps finden wir hier keine überladenen Menüs, zu viele Farben oder unübersichtliche Einträge. Any.do sammelt stattdessen sämtliche Termine und Aufgaben in einer gut lesbaren Liste, die uns immer über aktuelle Aufgaben informiert.

In einer Monatsansicht markiert die App uns außerdem, was sich so über mehrere Wochen verteilt tun wird. Any.do markiert uns die jeweiligen Tage aber nicht einfach nur als voll, kleine farbige Punkte ermöglichen einen direkten Einblick, ob die Tage etwa mit geschäftlichen oder privaten Terminen belegt sind. Wer die App mehr wie einen persönlichen Assistenten nutzen möchte, kann mit Any.do auch einfach reden. Beim Eintragen eines neuen Termins können wir die App bitten, einfach nur zuzuhören.

Unsere gesprochenen Inhalte verwandelte die Kalender-Anwendung dann in einen schriftlichen Eintrag. Neben der Integration von unzähligen externen Kalendern wie etwa Google Calendar, Facebook oder Outlook, bietet Any.do auch eigene Sync-Features, die einzeln und mit anderen genutzt werden können. Dazu zählt unter anderem das Teilen von Kalendern mit der Familie und die Möglichkeit, Einkaufslisten zu erstellen, die gemeinsam bearbeitet werden können.

Any.do ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Zur vollständigen Nutzung ist ein Abonnement ab 6,49 Euro pro Monat notwendig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.