Apps
25.09.2018

Google-KI sagt Unwetter vor und warnt Nutzer

Google informiert jetzt indische Nutzer mittels KI darüber, bevor es zu Überschwemmungen kommt.

Google warnt Nutzer bereits seit Jahren über bevorstehende Umweltkatastrophen. Bisher stammten die Daten ausschließlich von Regierungen und wurden in Apps wie Google Maps oder die Suche integriert. Nun hat Google in Indien eine Partnerschaft mit der zentralen Wasserkommission geschlossen und wird Nutzer über bevorstehende Unwetter und Überschwemmungen informieren. Das Service soll in der Region Patna zuerst ausgerollt werden, die am meisten davon betroffen ist.

Die Vorhersagen basieren dabei auf einer Kombination aus Maschinenlernen, den Aufzeichnungen über Regenfälle der letzten Jahre und der Simulation von Überschwemmungen. Es sollen eine Vielzahl von Datenquellen herangezogen werden – von historischen Ereignissen bis zu den Messständen von Flüssen. „Wir haben mit diesen Daten ein Modell entwickelt, mit dem wir berechnen, wie sich die Pegelstände in Flüssen verändern“, sagt Yossi Matias von Google laut „The Verge“.

Google hat Warnungen über Naturkatastrophen bereits in seine Suche, in Google Maps und Google Now integriert. Die Public Alerts beinhalten Stürme, Erdbeben und die Daten kommen aus zahlreichen Ländern der Welt. Insgesamt wurden bereits 1,5 Milliarden Warnungen ausgesendet. Mit AI sollen die Naturereignisse nun besser verstanden und vorhergesagt werden.