© Google

Apps
10/25/2019

Millionenfach geladene Android-Apps mit Adware infiziert

In mehreren Apps ist eine Software versteckt, die Vollbild-Werbung auf den betroffenen Android-Handys anzeigt.

Sicherheitsforscher haben im Google Play Store Dutzende von Android-Apps gefunden, die mit Adware infiziert sind. Die Experten des Unternehmens von ESET haben insgesamt 42 Apps identifiziert, die insgesamt acht Millionen Mal heruntergeladen wurden. Das berichtet TechCrunch.

Zu den infizierten Apps zählen etwa Video Download Master mit rund fünf Millionen Downloads, Ringtone Maker Pro, SaveInsta oder Tank Classic, die jeweils etwa eine halbe Million Downloads haben.

Am ersten Blick sehen die Anwendungen harmlos aus, sie führen aber dazu, dass regelmäßig Vollbild-Werbung auf dem betroffenen Gerät ausgespielt werden. Um zu verhindern, dass man sie deinstallieren kann, verstecken sie vereinzelt auch das App Icon im App Drawer. Außerdem waren die Anwendungen vereinzelt als Googe-Apps getarnt.

Daten

Die Adware sendet auch im Hintergrund Daten über Nutzer und Gerät an die Urheber. Darunter auch Informationen darüber, ob das Gerät Apps aus unbekannten Quellen zulässt. Damit könnte ausgetestet werden, ob noch weitere Ad- oder vielleicht sogar Malware auf das Gerät geschleust werden kann.

Mittlerweile wurden alle Apps aus dem Play Store entfernt, sie sind aber noch weiterhin über Drittanbieter-Stores erhältlich.

Hinter der Kampagne soll angeblich ein Student aus Vietnam stecken.