Apps
24.08.2016

Opera bringt kostenlosen VPN-Dienst für Android

Operas kostenloser VPN-Dienst ist nun auch für Android-Nutzer verfügbar. Das soll für mehr Sicherheit sorgen und das Umgehen von Geoblocking-Maßnahmen ermöglichen.

Opera hat nun seinen gleichnamigen VPN-Dienst auch für Android veröffentlicht. Dieser soll es Nutzern ermöglichen, kostenlos den Traffic seines Smartphones über ein Virtual Private Network umzuleiten. Bereits im Mai wurde eine erste Version für iOS veröffentlicht.

Auch zum Umgehen von Geoblocking

Operas Angebot basiert auf der App SurfEasy, die 2015 übernommen wurde. Die App legt vor allem Wert auf Sicherheit: So wirbt Opera damit, dass bei der Nutzung von öffentlichen WLANs die Nutzung verschleiert werden kann. Ein integrierter Sicherheits-Check verrät dem Nutzer zudem, wie sicher die Verbindung mit dem aktuellen Netzwerk ist. Ein weiteres Feature soll außerdem verhindern, dass man von Werbenetzwerken getrackt wird.

Ebenfalls praktisch: Der VPN-Dienst ermöglicht es Nutzern, Geoblocking-Maßnahmen zu umgehen. Derzeit stehen Server in den USA, Kanada, Deutschland, den Niederlanden und Singapur zur Auswahl, mit deren Hilfe sich auch gesperrte Dienste nutzen lassen können.

Kostenlos und ohne Registrierung

Im Gegensatz zu anderen VPN-Diensten, die meist kostenpflichtig sind, ist für Opera VPN keinerlei Registrierung notwendig. Der Dienst finanziert sich über Werbung, die in der App eingeblendet wird. Opera bietet neben einem VPN mit „Opera Max“ auch einen Dienst für Android an, der, ähnlich wie beim Browser, Internet-Daten komprimiert. So soll der Datenverbrauch um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Opera war zuletzt mit einem gescheiterten Verkauf in den Schlagzeilen. Das Browser-Geschäft des norwegischen Unternehmens soll aber nun nach China verkauft werden.