Zoom videoconferencing app sees a rise in users during ongoing novel coronavirus disease COVID-19 pandemic

© EPA / MATTIA SEDDA

Apps

SpaceX verbietet Videochat-App Zoom

Die Videochat-App Zoom, die sich seit dem Corona-Ausbruch großer Beliebtheit erfreut, darf von SpaceX-Mitarbeitern nicht mehr verwendet werden. Schwere Sicherheitsbedenken werden als Grund angegeben. Bereits am 28. März verständigte die Weltraumfirma von Elon Musk seine Beschäftigten. "Wir wissen, dass viele von uns das Tool für Konferenzschaltungen und zur Unterstützung für Meetings verwendet. Bitte nutzt E-Mail, Textnachrichten und Telefon als Alternative zur Kommunikation", heißt es in dem Schreiben.

Auch NASA verbietet Zoom

Während mittlerweile auch die NASA den Einsatz von Zoom untersagt und auch das FBI vor der App warnt, berichten Nutzer von weiteren schweren Sicherheitsproblemen. So dürfte Zoom E-Mail-Adressen und User-Fotos für Unbekannte sichtbar machen. Darüber hinaus können auch Videoanrufe mit Fremden gestartet werden. Tausende sollen davon betroffen sein, wie Vice berichtet.

Verantwortlich dafür dürfte die Art sein, wie Zoom E-Mailadressen mit der selben Domain in einem gemeinsamen Unternehmensverzeichnis zusammenfasst. Domains großer Betreiber wie Gmail, Yahoo oder Hotmail sind nicht betroffen. Wer aber eine E-Mail-Adresse eines kleineren Internetproviders oder eines alternativen Anbieters besitzt, wird automatisch in den selben Topf geworfen und kann auch von allen anderen Usern dieser E-Mail-Domain kontaktiert werden.

E-Mail-Adressen von 1000 Fremden

Ein User, der sich mit einem Alias anmeldete, konnte auf diese Art knapp 1000 andere User inklusive deren Profilfoto und E-Mail-Adresse in der Zoom-App sehen. Zoom verwies in einer Stellungnahme darauf, dass man derartige Domains melden könne. Sie werden dann für das Gruppierungsfeature gesperrt. Ein weiteres Problem ist die fehlende End-to-End-Verschlüsselung. Entgegen früheren Behauptungen von Zoom ist sie bei Videoanrufen nicht gewährleistet. In einem Blogbeitrag hat Zoom zu einigen strittigen Fragen Stellung genommen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!