FILES-US-ISRAEL-IT-ESPIONAGE-HACKING-FACEBOOK-WHATSAPP

© APA/AFP/LIONEL BONAVENTURE / LIONEL BONAVENTURE

Apps
11/06/2019

WhatsApp bringt neue Funktion gegen nerviges Hinzufügen zu Gruppen

Nutzer können nun festlegen, welche Leute aus ihrer Kontaktliste sie zu Gruppen hinzufügen können.

Der Messaging-Dienst WhatsApp bringt eine neue Funktion, die es Nutzern erlaubt, das Hinzufügen zu Gruppen-Chats einzuschränken. Bislang konnten WhatsApp-Nutzer nur wählen, ob jeder, nur Kontakte oder niemand sie zu Gruppen hinzufügen darf. Nun können zusätzlich einzelne Nutzer ausgewählt werden, von denen man nicht zu Gruppen hinzugefügt werden will.

Um die neue Funktion zu nutzen, muss in den Einstellungen, der Menüpunkt „Account“, danach „Datenschutz“ und schließlich „Gruppen“ ausgewählt werden. Danach können unter dem Punkt „Meine Kontakte außer“ Personen markiert werden, von denen man nicht in Gruppen hinzugefügt werden will.

Gruppen-Administratoren, die andere nicht automatisch zu ihren Gruppen hinzufügen dürfen, haben aber weiterhin die Möglichkeit persönliche Einladungen zum Beitritt in Gruppen zu verschicken.