© REUTERS / Thomas White

Apps
07/31/2019

WhatsApp entfernt beliebte Funktion

Ursprünglich sollte die populäre WhatsApp-Funktion bereits Anfang Juni gelöscht werden. Nun zogen die Entwickler aber endgültig einen Schlussstrich.

Bislang konnten Nutzer des populären WhatsApp-Messengers ohne weiteres die Profilbilder ihrer Kontakte speichern. Aus Datenschutzgründen wollten die Entwickler dieser Funktion bereits Anfang Juni ein Ende bereiten. Das Problem: Einige Nutzer begriffen, dass sich die Blockade mit einem einfachen Trick umgehen ließ. Nun jedoch wurde die WhatsApp-Funktion gelöscht – und zwar endgültig.

Betroffen von der Blockade ist bislang die Beta-Version für iOS. Konkret können Nutzer, die WhatsApp auf ihrem iPhone mit der Version 2.19.80 aktualisieren nicht länger die Profilbilder ihrer Kontakte speichern. Zwar war dies bereits Anfang Juni geplant, allerdings hatte der Twitter-Nutzer Mahmoud Itani (@Mahmoudzitani) offenbar herausgefunden, wie sich die Funktion alternativ ausführen ließ.

Neues Update bringt Änderung

Dafür mussten die User lediglich die 3D-Touch-Funktion des iPhones verwenden. Der Trick: So lange auf das Profilbild tippen, bis es aufpoppt. Anschließend musste man es lediglich nach oben ziehen und konnte es auf diese Weise speichern.

Andere Alternativen funktionieren noch

Wenngleich WhatsApp das Feature in der eigenen App blockiert und auch dafür sorgt, dass die Anwendung von 3D-Touch nicht mehr funktioniert, gibt es noch immer eine Lösung: Man kann nämlich nach wie vor einen einfachen Screenshot des Profilbildes machen.

Da helfen auch die Anpassungen von WhatsApp nichts. Diese WhatsApp-Bilder auf SD-Karte zu speichern kann übrigens helfen, wenn dein Handy zu langsam ist.