© Thomas Prenner

B2B
08/14/2019

Apples Marktanteil bei Smartphones sinkt stark

Nicht nur bei Apple sind die Zahlen rückläufig. Huawei macht der Handelskrieg mit den USA zu schaffen.

Apple belegt hinter seinen Konkurrenten Samsung und Huawei den dritten Platz in Hinsicht auf seine Smartphone-Verkäufe. Während Apples Marktanteil sinkt, steigt der von Samsung weiter an. Samsung hat im zweiten Quartal in Europa 18,3 Millionen Einheiten verkauft. Das ist ein Wachstum von 20 Prozent. Der Marktanteil in Europa ist demnach auf 40,6 Prozent gestiegen. Die Zahlen gehen aus einer Untersuchung der Marktforschungsfirma Canalys hervor.

Bestseller: Galaxy A

Das Erfolgsrezept von Samsung ist laut Canalys eine Produktstrategie, in deren Rahmen eine Vielzahl an konkurrenzfähigen Geräten entwickelt wurde. Drei der fünf meistverkauften Smartphones kommen aus der Galaxy-A-Reihe. Zudem habe Samsung die Konsequenzen im Handelskrieg zwischen China und den USA zu seinem Vorteil genutzt und sich als stabile Alternative zu Huawei positioniert.

Huawei kommt auf einen Marktanteil von 18,8 Prozent im zweiten Quartal  – die Verkaufszahlen sind seit dem vergangenen Jahr um 16 Prozent gesunken. Dennoch rangiert Huawei insgesamt auf Platz zwei. Einer der Gründe für das Schrumpfen ist laut Canalys der Handeslkrieg mit Trump. Plus: Kunden hatten Angst, dass auf den Huawei-Handys eine Spionage-Software installiert sein könnte.

Xiaomi legt zu

Xiaomi belegt nach Apple den vierten Platz am europäischen Smartphone-Markt und konnte ein Wachstum von 48 Prozent verzeichnen – sein Marktanteil beträgt 9,6 Prozent. Seine Stärke sei das günstige Angebot und das steigende Vertrauen von Verbrauchern und Betreibern. Ebenfalls ein Pluspunkt sind Xiaomis 5G-fähigen Modelle.