B2B
18.07.2018

Bitcoin auf Höhenflug: Kryptowährungen legen plötzlich wieder stark zu

Nachdem Kryptowährungen in letzter Zeit stark unter Druck gekommen sind, sind die Kurswerte nun schlagartig angestiegen.

Ruhig ist es geworden um Bitcoin und Co. Nach dem gehypten Kursfeuerwerk rund um den Jahreswechsel sind Kryptowährungen unter Druck gekommen und haben stark an Wert eingebüßt.

Seit Anfang Juni dümpelte der Bitcoin-Kurs irgendwo zwischen 6700 Dollar und 6200 Dollar hin und her und fiel zwischenzeitlich sogar mehrere Male unter die Marke von 6000 Dollar.

Gestern Dienstag lag Bitcoin am Nachmittag noch bei 6700 Dollar, ist plötzlich innerhalb von Minuten auf 7300 Dollar gestiegen und kletterte sogar für kurze Zeit auf über 7500 Dollar. Aktuell ist ein Bitcoin 7425 Dollar wert.

Kryptowährungen legen zu 

Wie üblich hat der Kursanstieg von Bitcoin auch nahezu alle anderen Kryptowährungen mit nach oben gezogen. Ehtereum ist etwa im selben Zeitraum von 473 Dollar auf rund 510 Dollar gesprungen. Ripple und EOS konnten ähnlich stark zulegen. Stellar steigerte seinen Kurswert in den vergangenen 24 Stunden sogar um 23 Prozent.

Über die Hintergründe des plötzlichen Kursanstiegs lässt sich wie immer nur mutmaßen - vor allem angesichts der zahlreichen Manipulationsvorwürfe im Zusammenhang mit Bitcoi-Preisanstiege.

Thiel setzt auf Krypto-Start-up

Eines ist aber klar: Das Kursfeuerwerk startet in etwa zur selben Zeit als bekannt wurde, dass der bekannte aber genauso umstrittene Tech-Investor und Paypal-Gründer Peter Thiel auf das Krypto-Start-up Block.one wettet.

Das junge Unternehmen hat erst kürzlich die Rekordsumme von vier Milliarden Dollar durch einen ICO eingenommen, um ihre Blockchain-Plattform EOSIO weiterzuentwickeln. Auf EOSIS baut die Kryptowährung EOS auf. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp acht Milliarden US-Dollar ist EOS derzeit die fünftgrößte Kryptowährung.