Coronavirus outbreak, in China

© EPA / WU HONG

B2B

Coronavirus: Apple schließt alle Stores in China bis 9. Februar

Das Coronavirus führt dazu, dass Apple in China all seine Büros und Kundenzentren sowie die Stores bis mindestens 9. Februar komplett schließt. In China sind seit dem Ausbruch des Virus rund 200 Personen gestorben. 10.000 Menschen sind weltweit infiziert.

Unklar bleibt, was mit den Fabriken in China passiert, die von Foxconn betrieben werden. Foxconn sagte, dass man weiter arbeiten würde und es keine Auswirkungen auf die Produktion gäbe.

Nintendo hatte zuvor bekannt gegeben, dass der Ausbruch des Virus die Produktion der beliebten Switch-Konsole bereits verzögert habe.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare