© Facebook / Colin Kroll

B2B
12/17/2018

Vine-Gründer Colin Kroll stirbt im Alter von 34 Jahren

Kroll ist leblos in seinem Schlafzimmer gefunden worden. Die Polizei geht von einer Drogenüberdosis als Todesursache aus.

Im Alter von 34 Jahren ist der US-Internet-Jungunternehmer Colin Kroll gestorben. Der Mitbegründer des Kurzvideodienstes Vine und der Quiz-App HQ Trivia ist gestern leblos im Schlafzimmer seiner Wohnung in Manhattan aufgefunden worden. Als Todesursache wird von der Polizei demnach eine Überdosis Drogen vermutet. Kroll hatte 2012 den beliebten Videodienst Vine mitbegründen und später die Quiz-App HQ Trivia herausgebracht.

Apps mit Nutzerschwund

Mit Vine konnten bis zu sechs Sekunden lange Videos aufgenommen und geteilt werden. Es ist später von Twitter übernommen worden, wo Kroll Medienberichten zufolge wegen fehlender Management-Kompetenzen entlassen wurde. Vor fast zwei Jahren ist der Dienst dann eingestellt worden. Die Quiz-App HQ Trivia kam im August 2017 auf den Markt und hatte im darauffolgenden März zwei Millionen Nutzer. Zuletzt soll diese Zahl aber deutlich zurückgegangen sein. Laut Time-Magazin ist Kroll dort durch unangemessenes Verhalten aufgefallen.