© Succus Wirtschaftsforen

B2B
08/29/2019

Wie Unternehmen innovieren

Das Austrian Innovation Forum geht am 17. und 18. Oktober in Wien der Frage nach, wie Unternehmen erfolgreich innovativ sein können.

Die Konferenz steht heuer unter dem Motto „Unlearn“ („Verlernen“). Angekündigt hat sich unter anderem der Innovationsexperte Daniel Tyoschitz, der der Frage nachgehen wird, warum Innovationen in Unternehmen so oft scheitern. Die Innovationsmanagerin Ellen Enkel von der Airbus, Zeppelin Universität in Friedrichshafen untersucht, wie Innovation aus anderen Branchen übertragen werden kann und Nick Sohnemann von der Hamburger Agentur Futurecandy widmet sich der Zukunft der Innovation.

Einblicke in die Praxis

Einblicke in die Innovationspraxis von Unternehmen geben unter anderem Vertreter von TTTech, Robert Bosch, Wiener Hafen, Wiener Stadtwerke, Wiener Hafen, Palfinger und Kapsch TrafficCom.

In Workshops werden Innovations-Hacks für Organisationen und Führungskräfte sowie Improvisationsmethoden präsentiert.  Vorgestellt wird im Rahmen der Konferenz auch das Buch „Innovation im Umbruch“, das Interviews mit 40 Innovationsvordenkern sammelt.

Detaillierte Informationen zum Programm des Austrian Innovation Forum, das von Succus Wirtschaftsforen in Partnerschaft mit der Außenwirtschaft Austria und der Erste Bank veranstaltet wird, finden sich auf der Webseite der Veranstaltung.

Innovations-Preis

Am Abend des ersten Konferenztags wird im Rahmen einer Award-Show auch der Iceberg Innovation Leadership Award vergeben, mit dem Unternehmen mit herausragender Innovationskraft und Innovationskultur ausgezeichnet werden.

Disclaimer: Dieser Artikel ist im Rahmen einer Kooperation zwischen futurezone und dem Austrian Innovation Forum entstanden.