© Screenshot

Ins Netz gegangen
05/02/2020

10 Erfindungen, die jedes Fahrzeug stoppen

Videofundstücke der Woche: Kanone aus dem 17. Jahrhundert ausprobieren, Hund stiehlt falsche Zähne und ein Roboter der Erdbeeren pflückt.

Wie kann man Autos, Lkw und andere Fahrzeuge zum Stehen bringen, wenn sich Fahrer nicht zum Anhalten bewegen lassen wollen. Die Macher des YouTube-Kanals Tech Joint haben zehn Erfindungen von Militär und Polizei zusammengetragen, mit denen Fahrzeuge garantiert zum Stillstand gebracht werden können.

Welchen Schaden eine Kanone aus dem 17. Jahrhundert anrichtet

Um zu sehen, wie effektiv historische Kanonen sind, ist der US-amerikanische Smithsonian Channel der Sache auf den Grund gegangen. Dabei wurde eine 4 Kilogramm schwere Kanonenkugel auf ein nachgebautes Schiff gefeuert.

Hund stiehlt falsche Zähne

Der Besitzer dieses Hundes hat sich für einen Streich ein künstliches Gebiss zugelegt, wie er auf Instagram schreibt. Offenbar hat es seinen Hund derartig interessiert, dass er danach geschnappt hat. Und prompt sind die falschen Zähne passenderweise im Maul des Hundes gelandet. Ob die Geschichte auch tatsächlich so stimmt, ist unklar - es sieht jedenfalls lustig aus.

Ein Roboter der Erdbeeren pflückt

Mit bis zu 24 Armen kann dieser Agrobot Erdbeeren vollautonom pflücken. Dabei schneidet der Roboter die Erdbeeren von der Pflanze und platziert sie eigenständig in der Verpackung. Der Bot kann auch selbständig feststellen, ob eine Frucht reif ist oder nicht.

Social Distancing Laser-Helm

Um das Social Distancing einhalten zu können, hat ein Bastler einen Laser-Helm erfunden. Auf der Spitze des Helms befindet sich dabei ein Laser, der einen Kreis formt, welcher den notwendigen Abstand zu anderen Personen anzeigt.