© Screenshot

Digital Life
08/11/2020

A380 Superjumbo im Tiefflug verschreckt Badegäste

Ein Airbus A380 ist besonders tief über der Küste der Algarve geflogen und hat die Strandbesucher irritiert.

Irgendwo zwischen Panik und Begeisterung, könnte man die Reaktion der Strandbesucher beschreiben, die vergangene Woche den extremen Tiefflug eines Airbus A380 beobachtet haben. Das zeigen Videoaufnahmen von dem Spektakel.

Notrufe gingen ein

Das Flugzeug flog nur rund 230 Meter über dem Strand und manche Badegäste meinten, die Maschine müsse im Wasser notlanden. In der Folge gingen zahlreiche Notrufe bei den lokalen Behörden ein, wie Simple Flying berichtet.

Die Maschine wurde in Portugal gewartet und musste einen anschließenden Testflug absolvieren. Die Piloten und die Airline haben sich dazu entschieden, den Badegästen an der portugiesischen Algarve ein Spektakel zu liefern.

Außerdem wollte man Planespottern die seltene Gelegenheit bieten, den Superjumbo im Tiefflug zu erleben, erklärte die portugiesische Charter-Airline Hi Fly.

Für die Weltmeere

Der Airbus A380 hat eine spezielle Lackierung. "Save The Coral Reefs" ist auf dem Flieger zu lesen. Damit will Hi Fly die gleichnamige Kampagne der Mirpuri Foundation unterstützten. Wie die Airline bekannt gab, will man mit der Lackierung und dem Tiefflug auf die Bedrohung der Weltmeere aufmerksam machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.