© AP

Digital Life
09/20/2015

Alter Bug entdeckt: 16 Zeichen bringen Chrome zum Absturz

Ein Nullzeichen reicht aus, um Googles Browser auf dem Desktop zum Absturz zu bringen. Die Lücke sollte aber schon bald geschlossen sein.

Googles Browser Chrome scheint ein Problem mit sogenannten Nullzeichen zu haben. Ein Blogger hat einen Bug entdeckt, der Chrome mit nur 16 Zeichen in der URL-Leiste zum Absturz bringt. Dazu muss der Nutzer lediglich „http://a/%%30%30“ (ohne Anführungszeichen) in die URL-Leiste eingeben. Das Problem betrifft alle Chrome-Versionen, einschließlich dem aktuellen Chrome 45.

Offenbar findet sich der Bug nur in der Desktop-Version für Windows und OS X. Unter Android und iOS ließ sich der Bug nicht reproduzieren. Da es sich um keine wirkliche Sicherheitslücke handelt, bekam der Finder auch keine Belohnung von Google.

Gefahr bei Skype

Dieses Jahr wurden bereits zwei ähnliche Fehler in Chrome entdeckt, die aber stets rasch behoben wurden. So dürfte Google auch diese Lücke bald stopfen. Bei anderen Programmen kann ein derartiger Fehler aber schwere Folgen haben. So brachten einige wenige Zeichen in Skype den Client eines Chatpartners zum Absturz und hinderten diesen an der Nutzung des Accounts.