Digital Life
05.07.2018

Amazon schickt Kataloge per Post

© Bild: REUTERS / Toby Melville

Der Online-Versandhändler setzt laut einem Medienbericht in der kommenden Weihnachtszeit auf gedruckte Kataloge.

Nach der Pleite von Toys“R”Us setzt Amazon offenbar auf eine neue Strategie, um an die freigewordenen Marktanteile zu kommen. So plant der Online-Gigant für die Weihnachtszeit einen gedruckten Katalog mit Fokus auf Spielwaren an potenzielle Kunden auszuliefern.

Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Firmen-Insider. Die Kataloge sollen demnach im Herbst an „Millionen“ US-Haushalte per Post versandt sowie in Filialen der von Amazon aufgekauften Kette Whole Foods verteilt werden.

Mit dem Schritt wolle Amazon den Druck auf konventionelle Händler weiter verstärken. Der Konzern habe laut informierten Kreisen sogar überlegt, einige der Toys“R”Us-Standorte zu übernehmen.

Der Katalog von Toys“R”Us war lange Jahre ein Fixpunkt in US-Haushalten in der Vorweihnachtszeit und sorgte regelmäßig für ein starkes Geschäft bei dem Spielzeughändler.