Digital Life 05.02.2018

Apple Music droht Spotify zu überholen

Apple Music droht Spotify zu überholen
© REUTERS/DADO RUVIC

Wenn das Wachstum so weitergeht, dürfte Apple Spotify als größte Musik-Streaming-Plattform bereits im Sommer in den USA abgelöst haben. Global ist Spotify erfolgreicher.

Die globale Nummer eins beim Musikstreaming - Spotify - könnte von Apple Music schon bald in den USA vom Thron gestoßen werden. Wie neueste Wachstumszahlen suggerieren, wächst Apple Music - nicht zuletzt durch den enormen Marktanteil von Apple am US-Smartphone-Markt - mit etwa plus fünf Prozent pro Monat deutlich stärker als Spotify, das nur mehr plus zwei Prozent Wachstum aufweisen kann.

Spotify schlägt Apple Music weltweit

Weltweit gesehen sind die Zahlen weitaus vielversprechender für Spotify. So verfügt der Streaming-Dienst offenbar über 70 Millionen zahlende Nutzer und weitere 70 Millionen User, die den Dienst in der werbefinanzierten kostenlosen Variante nutzen. Apple Music hingegen soll gesamt gesehen nur 36 Millionen User haben - dabei sind aber sämtliche Zugänge, auch Aktionen und Test-Abos berücksichtigt. Dazu kommt, dass Spotify nur in 61 Ländern verfügbar ist, Apple hingegen in 115.

Dass Apple mit seinem Streaming-Dienst, der lange Zeit nicht als ernsthafte Konkurrenz für Spotify wahrgenommen wurde, zumindest im wichtigen US-Markt bereits an die Spitze kommen könnte, darf als Teilerfolg für Apple verbucht werden. Mit dem ab 9. Februar in den USA erwarteten smarten Lautsprecher HomePod könnte Apples Musikdienst einen weiteren Schub hinsichtlich Abonnenten erhalten.

(futurezone) Erstellt am 05.02.2018