Digital Life
30.01.2015

Auch Bill Gates warnt vor künstlicher Intelligenz

Nur wenige Wochen nachdem eine Gruppe von Intellektuellen in einem offenen Brief vor den Gefahren künstlicher Intelligenz gewarnt hat, mahnt jetzt auch Bill Gates zur Vorsicht.

Microsoft Mitbegründer Bill Gates hat in einer offenen Fragerunde auf der sozialen Nachrichtenplattform Reddit vor den Gefahren künstlicher Intelligenz (KI) gewarnt. Erst vor wenigen Wochen haben andere Wissenschaftler und Experten (unter anderem Stephen Hawking und Elon Musk) in einem offenen Brief ebenfalls zur Vorsicht bei der Erforschung von KI gewarnt. "Ich gehöre zu dem Lager, das sich Sorgen um Superintelligenz macht. Am Anfang werden die Maschinen viele Jobs für uns erledigen - ohne Superintelligenz zu besitzen. Das sollte uns helfen, wenn wir es richtig handhaben. Aber in einigen Jahrzehnten wird die maschinelle Intelligenz hoch genug entwickelt sein, um Anlass zur Sorge zu geben", sagte Gates bei Reddit, wie cnet berichtet.

Gates Warnung kommt zu einem interessanten Zeitpunkt. Vor kurzem hat der Ex-Microsoft-Boss bekanntgegeben, dass es sich als Berater um ein neues Projekt bei Microsoft kümmern wird: Es handelt sich um die Entwicklung eines besseren "Persönlichen Assistenten", wenn man so will also um eine sehr primitive Form von künstlicher Intelligenz.