Digital Life
29.08.2015

Boeing zeigt kompakte Laserkanone für Fliegerabwehr

Mit einem fokussierten Laserstrahl kann Boeings Compact Laser Weapons System Flugzeug und Drohnen innerhalb weniger Sekunden zum Absturz bringen.

Während bisherige Laserkanonen, wie etwa die von der US Navy eingesetzten, relativ viel Platz einnehmen, konstruierte der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing sein Compact Laser Weapons System so platzsparend wie möglich. Wie Mashable berichtet, ist die neue Laserkanone wassergekühlt und kann auf einer Reihe von Fahrzeugen transportiert werden. Das System kann in nur vier Kisten verpackt und so transportiert werden. Es ist in rund 15 Minuten einsatzbereit und kann sich schneller als bisherige Laserkanonen bewegen.

15 Sekunden bis zum Absturz

Wie in einem Video gezeigt wird, braucht die Laserkanone nur 15 Sekunden, um das Heck einer Drohne in Flammen aufgehen zu lassen, woraufhin das Fluggerät abstürzt. Der Laser arbeite "wie eine Schweißflamme, die man auf einen Punkt hält, aber aus einer Entfernung von hunderten Metern", meint ein Boeing-Techniker zur Funktionsweise. Flugzeug- oder Drohnenpiloten würden erst merken, dass ihr Fluggerät attackiert wird, wenn es zu brennen beginnt. "Sie wissen nicht, wer oder was sie angreift und woher."

Boeings Compact Laser Weapons System kommt mit einer Leistung von zwei Kilowatt aus. Im März hatte Rüstungs-Konkurrent Lockheed seinen 30-Kilowatt-Laser ATHENA demonstriert und dabei einen Pick-up-Truck zerstört.