Digital Life
27.09.2016

Business Riot: Start-up-Pitches und Coding für Frauen

Bei der Arbeitsmarkt- und Kreativkonferenz für Frauen, organisiert vom Frauenverein Sorority, gibt es einen Digitalisierungsschwerpunkt. Die futurezone verlost Tickets.

Die Situation am Arbeitsmarkt für Frauen steht beim dreitägigen Business Riot Festival, das dieses Jahr zum zweiten Mal in Wien stattfinden wird, im Mittelpunkt. „Einerseits wollen wir beim Festival die strukturelle Diskriminierung von Frauen am Arbeitsmarkt aufzeigen, andererseits wollen wir aber auch Strategien anbieten, mit denen man gewisse Ungerechtigkeiten bewältigen kann“, erklärt Therese Kaiser, eine der beiden Organisatorinnen des Festivals im futurezone-Gespräch. Dazu habe man bewusst ein lockereres Format gewählt mit vielen verschiedenen Angeboten. „Wir wollen keine normale Karriere-Messe sein, sondern mehr ein Festival“, sagt Kaiser. Vom 20. bis 22. Oktober gibt es daher im Wiener Donauhof (2., Engerthstraße 141) rund 50 Workshops, Vorträge und Diskussionsrunden für Frauen (Infos und Tickets unter businessriot.at).

Digital-Schwerpunkt

Neben dem Erarbeiten von Gegenstrategien bei klassischen Stammtischparolen, dem erfolgreichen Verhandeln von Gehalt gibt es auch einen starken Digital-Schwerpunkt. „Wir werden uns die Frage stellen, ob die Digitalisierung wirklich einen Schritt zur Gleichberechtigung beitragen kann“, sagt Kaiser. „Frauen müssen von der Flexibilisierung des Arbeitsmarktes dank der Digitalisierung nicht unbedingt profitieren“, so die Festival-Organisatorin. Gemeinsam mit Expertinnen von Accenture, der Arbeiterkammer, des Wirtschaftsforschungsinstituts und des Zentrums für Soziale Innovation will man beim Festival unter der Moderation von futurezone.at-Chefredakteurin Claudia Zettel der Frage nachgehen, wohin sich der Arbeitsmarkt der Zukunft entwickelt.

Start-ups und Coding

Zudem gibt es einen Start-up-Schwerpunkt. Unter der fachkundigen Anleitung des Female Founders Clubs rund um Nina Wöss von Speedinvest und Tanja Sternbauer von Start-up Live findet zum ersten Mal auch ein Pitching Event exklusiv für Frauen statt. Frauen können dabei ihre Geschäftsideen vorstellen und Investorinnen überzeugen. Interessierte Besucherinnen bekommen zudem einen Einblick in die Arbeitswelt von Mechatronikerinnen oder von Programmiererinnen. Sie können in einem Workshop auch selbst lernen, wie man eine Webseite online bringt.

„Die Nachfrage nach kompetenten IT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern war noch nie so groß wie heute. Das Angebot ist aber nicht ausreichend. Wir wollen mit unseren Kursangeboten diese Lücke schließen“, sagt etwa Larisa Stanescu von der Initiative „Girls’n’Code“, die den Kurs nicht nur beim Festival anbietet. Auch der Kreativ-Bereich kommt vor - einerseits ist hier Thema, wie man hier den prekären Arbeitsbedingungen entkommen kann, andererseits lässt sich in einem Workshop auch das DJ-Handwerk als kreative Ausdrucksmöglichkeit erlernen. 400 Besucherinnen verzeichnete das Business Riot Festival des Frauenvereins Sorority im Jahr 2015. In diesem Jahren wurde das Ticket-Kontingent mit 700 Tickets nahezu verdoppelt.

Gewinnspiel

Weibliche futurezone-Leser haben aber die Gelegenheit 4 x 1 Festival-Tickets + Workshop/Career Talk für das Business Riot Festival zu gewinnen, wenn sie bis zum 4. Oktober, 23:59 Uhr, unsere Quiz-Frage richtig beantworten. Das Ticket beinhaltet den Zugang zu Talks, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Foren & Rahmenprogramm am 20.,21. und 22. Oktober inklusive 1 Workshop oder Career Talk im Wert von 55 Euro.

Der Gewinner wird per Mail verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Berechtigt zur Teilnahme sind ausschließlich Frauen.

Teilnahmebedingungen

Alle Gewinnspiele im Überblick findet ihr hier: futurezone.at/myfuzo/gewinnspiele