Digital Life
18.03.2016

Domino's Pizza testet autonome Lieferroboter

Die Restaurantkette Domino's Pizza arbeitet mit einem Start-up an fahrenden Robotern, die Pizza ausliefern. Personal und Fahrzeuge könnten damit reduziert werden.

Geht es nach Domino's Pizza und dem australischen Start-up Marathon Robotics, sollen Pizzas künftig nicht mehr durch menschliche Boten, sondern durch rollende Roboter zugestellt werden. Wie ZDNet berichtet, haben die Projektpartner ein Fahrzeug namens DRU (Domino's Robotic Unit) entwickelt. Dieses ist 190 Kilogramm schwer, fährt bis zu 20 km/h schnell und bewegt sich über Straßen und Gehwege.

Einmal angekommen, gibt der Empfänger einen Code am Roboter ein, der ihm zuvor zugeschickt wurde und entnimmt sein Essen einer nach oben öffnenden Klappe. DRU, dessen Plattform einem Militärroboter entstammt, ist noch weit vom praktischen Einsatz entfernt. In ferner Zukunft könnte der Roboter aber Personal und Fahrzeuge ersetzen. "Es erscheint uns ziemlich verrückt, dass ein 1,5 bis zwei Tonnen schweres Fahrzeug ein paar hundert Gramm Pizza liefert", erklärt Domino's Pizza CEO Don Meij die Motivation hinter der Entwicklung.

Die futurezone sprach zuletzt mit dem Unternehmen Starship Technologies über fahrende Lieferroboter.