© Deleted - 3792

USA
09/19/2014

Dragqueens wehren sich gegen Facebooks Klarnamen-Zwang

Nach der vorübergehenden Sperrung Hunderter Facebook-Konten wehrt sich eine Gruppe von Dragqueens in San Francisco gegen den Klarnamen-Zwang bei dem Sozialen Netzwerk.

Da Facebook keine Pseudonyme oder Fantasienamen duldet, müssen Dragqueens ihre oft über Jahre aufgebaute Identität auf der Plattform ablegen und ihre offiziellen Namen verwenden. Ein Treffen mit Vertretern des Netzwerks verlief nach Aussage von Sister Roma, die weitere Betroffene vertritt, enttäuschend. „Sie wollen uns nicht zuhören“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Ein Facebook-Sprecher teilte mit, das Netzwerk halte an seiner Regelung fest. Ein nächstes Treffen mit den Betroffenen soll Ende September stattfinden.