Digital Life
28.06.2014

Drogenschmuggel-Drohne stürzt über irischem Gefängnis ab

Der Versuch, Drogen per Drohne in eine irische Haftanstalt zu schmuggeln, verlief offenbar nicht wie geplant. Das Flugobjekt hat sich in einer Vorrichtung verfangen.

Mit einer Drohne haben Schmuggler versucht, Drogen in eines der größten Gefängnisse Irlands zu schleusen. Sie lenkten den ferngesteuerten Mini-Hubschrauber, an dem ein Päckchen mit einem Seil befestigt war, über den Hof der Wheatfield-Haftanstalt in Dublin.

Doch bevor einer der rund 20 versammelten Insassen sich am Dienstag die Schmuggelware schnappen konnte, verfing sich das Fluggerät in einer Vorrichtung, die Fluchtversuche per Helikopter verhindern soll.

Auf die Bruchlandung folgte ein Tumult, der die Wärter auf den Plan rief, wie irische und britische Medien berichteten. Die zuständige Behörde bestätigte den Vorfall, wollte sich aber nicht zu Details äußern.