Die YouTuberin Lauren Love feuert zum Spaß ein paar Angestellte

© YouTube

Digital Life
05/13/2019

"Du bist gefeuert!" - Streich von YouTubern geht schief

Heftige Kritik für ein vermeintlich lustiges Prank-Video müssen ein auf YouTube und Instagram bekanntes Paar einstecken.

Auf ihrem Kanal "Joel and Lauren Tv" haben die beiden YouTuber Lauren Love und Joel Ashley über 1,3 Millionen Abonnenten. Erfolgreich sind sie unter anderem mit sogenannten "Prank"-Videos, bei denen sie sich meist gegenseitig einen Streich spielen und dabei filmen. Ein weiteres dieser Streich-Videos ging nun aber nach hinten los. In diesem verkleidete sich Lauren Love als Managerin und teilte Mitarbeitern der US-Handelskette Walmart mit, dass sie gefeuert seien.

Traumatisches Erlebnis

Wie man auf die Idee kommen kann, dass ein derartiger Streich gerade auch für die Beteiligten in irgendeiner Weise lustig sein kann, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Die YouTuber titelten den Streich besonders zynisch als "soziales Experiment". Und tatsächlich: Im zehnminütigen Video wird unter anderem eine ältere Angestellte gezeigt, die nach der fristlosen und grundlosen Entlassung in Tränen ausbricht und sich auch nach Aufklärung des Sachverhalts kaum beruhigen lässt.

Die Betroffene, Maria Leones, ist bereits seit sechs Jahren bei Walmart beschäftigt. Seit ihr Ehemann vor einigen Wochen einen Herzinfarkt hatte und einen dreifachen Bypass gelegt bekam, ist sie allein für das Einkommen ihrer Familie verantwortlich. In einem Interview mit einem TV-Sender Tage später wird deutlich, dass der "Streich" tiefe Spuren hinterlassen hat. "Ich fühlte mich so machtlos und so klein und konnte nur an meinen Mann denken", sagt Leones, die erneut mit den Tränen kämpft.

Heftige Kritik an YouTubern

In sozialen Medien sorgte das Video und die Nachberichterstattung für heftige Empörung. Einige forderten, dass man den besagten YouTube-Kanal eigentlich sperren müsste. Andere forderten ein Hausverbot für die beiden YouTuber in sämtlichen Walmart-Geschäften sowie, dass sie wegen Hausfriedensbruch oder Mobbing geklagt werden sollen. Zumindest das Hausverbot hat Walmart offiziell ausgesprochen.

"Dieser Streich ist widerlich und die Leute, die dafür verantwortlich sind, sind in unsere Geschäften nicht mehr willkommen. Wir haben im Namen unserer Angestellten Gegenmaßnahmen ergriffen und YouTube gebeten, dass Video von der Plattform zu nehmen", teilte ein Walmart-Sprecher mit. YouTube weigerte sich zunächst, diesem Wunsch nachzukommen. Mittlerweile ist der Clip aber nicht mehr online. Ob die YouTuber ihn selber gelöscht haben, ist unklar. Love meinte in einer Reaktion, es tue ihr sehr leid.