Tesla CEO Elon Musk defends Tesla Inc's 2016 deal before the Delaware Court of Chancery in Wilmington

© REUTERS / JONATHAN ERNST

Digital Life

Elon Musk kauft Ticket für Flug ins All bei der Konkurrenz

Elon Musk und Richard Branson sind eigentlich Konkurrenten. Beide wollen künftig mit ihren Unternehmen, SpaceX und Virgin Galactic, Flüge für Tourist*innen ins All anbieten.

Das heißt aber nicht, dass die beiden nicht auch Freunde sind. So hat Elon Musk seinen Milliardärs-Kollegen Richard Branson am Sonntag besucht, bevor dieser mit seinem Virgin-Galactic-Raumschiff in den Weltraum geflogen ist.

Wie jetzt bekannt wurde, will es Musk Branson nachmachen – und zwar in dessen Raumschiff. Laut einem Sprecher von Virgin Galactic hat Musk ein Ticket gekauft. Der Preis für ein Ticket beträgt 250.000 US-Dollar.

Musk könnte auf der Warteliste weit hinten stehen

Es ist allerdings nicht bekannt, wann Musk das Ticket gekauft hat. Deshalb weiß man auch nicht, wann er mit Virgin Galactic in den Weltraum fliegen wird, bzw. auf welcher Position der Warteliste er steht. Wann der nächste Virgin-Galactic-Flug startet, bzw. ein regulärer Flugplan aufgenommen wird, ist nicht bekannt.

Am Sonntag fand der erste reguläre Weltraumflug von Virgin Galactic statt. Branson und 3 seiner Angestellten erreichten 80 Kilometer Höhe und waren 3 Minuten in Schwerelosigkeit.

Blue Origin, das Weltraumunternehmen von Jeff Bezos, stichelte deshalb gegen Virgin Galactic. Laut vielen Experten beginnt der Weltraum bei 100 Kilometer Höhe. Das ist sie sogenannte Kármán-Linie. Jeff Bezos will am 20. Juli, zusammen mit seinem Bruder und den ersten Weltraumtouristen, mit seinem Blue-Origin-Raumschiff 100 Kilometer hoch fliegen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare