Zum Model X greift Musk angeblich nur, wenn er seine Kinder chauffiert

© AP / Marcio Jose Sanchez

Digital Life
07/19/2019

Elon Musk verrät, welche Autos er fährt

Der Tesla-Chef fährt mit Produkten aus eigenem Hause aus, muss sie aber angeblich kaufen wie alle anderen auch.

Auf Twitter wurde Elon Musk gefragt, welche Autos er eigentlich privat so fährt. Wenig überraschend sind auch Modelle seines Unternehmens Tesla dabei. Für Elektromobilitäts-Enthusiasten ist aber möglicherweise interessant, welche Upgrades Musk bereits in seinen Privatfahrzeugen installiert hat. Wie Electrek berichtet, kauft Musk übrigens seine Autos genauso wie es jeder andere Tesla-Kunde tun müsste - nur dass seine Autos auch Funktionen beinhalten, die am Markt noch nicht erhältlich sind.

Großartige Dämpfung

Am liebsten ist Musk jedenfalls laut eigenen Aussagen mit einem Model S P100D unterwegs. Die futurezone kann das gut nachvollziehen. In Musks Fall ist in der Limousine, die bei Bedarf in 2,4 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt, allerdings Teslas neuer Raven-Antriebsstrang verbaut. Darin inkludiert ist auch eine adaptive Dämpfung, die sich aktiv an Bodenunebenheiten anpasst. Eine solcherart glattgebügelte Fahrt sei laut Musk "great".

In seinem Model S eingebaut sei außerdem die Entwickler-Version des FSD Computers. Dieser verspricht "Full Self-Driving", wenn die Gesetzeslage es für den jeweiligen Fahrer zulässt.

Platz zwei und drei

Zweitauto von Musk ist ein Model 3, ebenfalls in der "Performance"-Variante. Wenn er mit seinen Kindern unterwegs sei, greife er auf das Model X zurück, twittert Musk. Beschleunigung sei für die Kids jederzeit abrufbare Unterhaltung.

Roadster fehlt

Laut Electrec fehlt in der Aufzählung der Lieblingswagen von Musk lediglich der Tesla Roadster. Seinen Original-Roadster ließ Musk im vergangenen Jahr als Testfracht mit einer SpaceX Falcon Heavy Rakete ins All schießen. Aber wer hätte gedacht, dass Musk nur einen der ersten Tesla-Flitzer besitzt?