© Kurier / Gruber Franz

Digital Life

Facebook-Seite der Uni Wien wurde gehackt

Update 21.04.2020: Der Hacker-Angriff konnte vereitelt werden und die Universität Wien hat wieder vollen Zugriff auf ihren Facebook-Account. Der Schaden hält sich offenbar in Grenzen.

Die Hacker haben mit der Facebook-Seite der Universität Wien weder problematische Inhalte verbreitet noch irgendwelche Direktnachrichten versandt, erklärt eine Sprecherin der Universität Wien gegenüber der futurezone.

Uni Wien informierte über Hackerangriff

Der offizielle Facebook-Auftritt der Universität Wien wurde Sonntagabend Ziel eines Hackerangriffs. Das geht aus Tweets der Uni hervor. "Wichtige Information: Facebook-Seite der Uni Wien wurde kompromittiert", schreibt der offizielle Twitter-Account.

Die gleiche Warnung wurde von der Uni Wien auch auf Instagram gepostet. Dort heißt es weiter, dass bereits an einer Lösung gearbeitet wird. Das Team der Uni Wien informiere unterdessen über andere Kanäle über aktuelle Entwicklungen.

Die Angreifer haben auch Postings über die Seite verbreitet, wie es weiter heißt. "Eventuelle Postings und Nachrichten der Facebook-Seite (seit 19.4., ca. 21h30) sind NICHT von Mitarbeiter*innen der Uni Wien verfasst und wir raten dringend davon ab, mit diesen zu interagieren", heißt es demnach in einem weiteren Tweet.

Das Presseteam der Universität Wien war für die futurezone zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Eine entsprechende Anfrage läuft.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!