© REUTERS / JASON LEE/ futurezone

Digital Life

Verstecktes Feature am iPhone verbessert Sprachqualität

Am Spielplatz, im Kaffee oder im Büro: Aufgrund der störenden Hintergrundgeräusche von Kindern, Hunden oder Kolleg*innen können Telefonate oft ein schwieriges Unterfangen sein. Um diese Störgeräusche auszublenden, hat Apple mit iOS 15 ein standardmäßig deaktiviertes Feature eingeführt, das viele nicht kennen: die sogenannte „Stimmisolation“. Hat man die Funktion aktiviert, hören einen die Gesprächspartner*innen am anderen Ende der Leitung glasklar.

Überraschenderweise funktioniert die Funktion bei normalen Telefonaten aber nicht, sondern lediglich bei der Anwendung von Apps wie FaceTime, Signal, WhatsApp, Zoom oder Microsoft Teams.Tiktok etwa wird nicht unterstützt.

Zugriff auf das Kontrollzentrum 

Die Aktivierung der Funktion ist etwas umständlich und muss für jede App und jeden einzelnen Anruf individuell erfolgen. Das Feature funktioniert in der Theorie mit jeden Apple-Gerät, das über iOS 15 läuft. In der Praxis stellt sich aber heraus, dass dies dennoch nur bei neueren Modellen der Fall ist. Laut TechRadar war die Funktion trotz aktuellem Betriebssystem beim iPhone 7 oder dem iPhone 11 nicht verfügbar.

Wir haben das Feature mit einem iPhone 12 mini mit der iOS-Version 15.5 getestet. Bevor man jedoch startet, sollte man sichergehen, dass das Zugreifen auf das Kontrollzentrum direkt in den Apps möglich ist. Dafür geht man auf Einstellungen > Kontrollzentrum > Zugriff in Apps erlauben.

Ist man dann etwa direkt in FaceTime oder einem Messenger wie Signal, ruft man die gewünschte Person an und wischt vom oberen rechten Eck nach unten. Es erscheint das Feld „Modus“, der auf „Standard“ voreingestellt ist.

Klickt man darauf, erscheint auch die Funktion „Stimmisolation“. Aktiviert man sie, verschwinden sämtliche Hintergrundgeräusche.

So hat es sich angehört

Das Feature funktioniert erstaunlich gut. Beim futurezone-Test hat uns die Gesprächspartnerin trotz lärmender Bauarbeiten im Innenhof bei offener Balkontür einwandfrei gehört. Der Lärm wurde zur Gänze ausgeblendet.

Auch sie hat als Nutzerin eines iPhone 12 mini die Funktion aktiviert und sich direkt neben das Radiogerät gestellt. Die Musik war überhaupt nicht hörbar, sondern lediglich ihre klare, isolierte Stimme. Auch Echo und Raumklang sind deutlich reduziert.

Einstellung auf Mac, MacBook und iPad

Die Stimmisolation ist auch auf Macs, MacBooks und iPads mit mindestens macOS Monterey und iPadOS 15 verfügbar. Auf Macs und MacBooks klickt man im Gespräch in die obere rechte Ecke, um zum Kontrollzentrum zu gelangen und wählt das Mikrofon-Modus-Menü aus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Andreea Iosa

Andreea Iosa beschäftigt sich mit neuesten Technologien und Entwicklungen in der Forschung – insbesondere aus Österreich – behandelt aber auch Themen rund um Raumfahrt sowie Klimawandel.

mehr lesen Andreea Iosa

Kommentare