Digital Life
22.11.2016

Fünf-Sekunden-Video bringt jedes iPhone zum Absturz

Ein vermeintlich harmloses Video sorgt dafür, dass jedes iOS-Gerät bereits nach wenigen Sekunden unbrauchbar wird. Das Video verbreitet sich derzeit rasant über Messenger.

Ein fünf Sekunden langes Video kann jedes iOS-Gerät, sei es nun iPhone, iPad oder iPod Touch, zum Absturz bringen. Das berichtet der YouTube-Kanal EverythingApplePro. Die Ursache des Problems ist unklar, es konnte aber bis zur bereits fünf Jahre alten Version iOS 5 hinab nachgewiesen werden. Ob ältere Versionen auch betroffen sind, ist vorerst unklar. Das Video verbreitet sich derzeit vor allem als "Scherz" über Messenger, da es keine dauerhaften Schäden anrichtet. Ein Neustart behebt das Problem wieder.

Das vermeintlich harmlose Video, das mit der chinesischen Video-App Miaopai erstellt wurde, hat eine verzögerte Wirkung. Knapp 15 bis 30 Sekunden nach der Wiedergabe beginnen die Animationen zu stocken, danach friert der Bildschirm komplett ein. Ein Praxistest mit einem iPhone 6 ( iOS 9.3) in der Redaktion bestätigte das ungewöhnliche Verhalten. Das Smartphone verhielt sich rund 30 Sekunden lang normal, dann fror der Bildschirminhalt plötzlich ein und es reagierte nicht mehr auf Eingaben. Unter macOS, Windows 7 und Android 7.0 bereitete das Video keine Probleme.

Offenbar hat iOS Probleme mit beschädigten Videodateien. Klar ist jedoch, dass das Problem bei alten Geräten deutlich schneller sichtbar wird. Die einzige Lösung: Ein Hard Reset. Dieser lässt sich am iPhone 7 durchführen, indem die Power- und Leiser-Taste für mindestens zehn Sekunden lang gedrückt werden. Beim iPhone 6s und früheren Geräten müssen die Power- und Home-Taste gleichzeitig gedrückt werden. Sobald das Apple-Logo auf schwarzem Hintergrund zu sehen ist, ist der Neustart erfolgreich.

Bugs zum Scherz ausgenutzt

Apple hat sich bislang noch nicht öffentlich zu dem Video-Problem geäußert. Es ist nicht die erste Schwachstelle, die von Nutzern zum Scherz verbreitet wird. So sorgte ein Link für einen Neustart unter iOS, wenn dieser mit Safari geöffnet wurde. Zudem stürzten iPhones ab, wenn diese eine SMS mit Schriftzeichen, die nicht Teil des lateinischen Alphabets sind, empfing.