© Screenshot

Digital Life
05/08/2019

Game of Thrones: HBO entfernt nachträglich peinlichen Fehler

Spoilerfrei: Ein Gegenstand, der in einer Szene der Fantasy-Serie vergessen wurde, wurde nun von HBO digital entfernt.

Der US-Sender HBO erntete in den vergangenen Tagen viel Spott für einen kleinen Fehler in der aktuellen Folge (Folge 4, Staffel 8) von Game of Thrones. In der Fantasy-Szene war in einer kurzen Szene ein Kaffeebecher zu sehen, der offenbar auf dem Tisch vergessen wurde. HBO meldete sich nach zahlreichen Memes und Erwähnungen in Talkshows sogar mit einer Aussendung zu Wort, auch wenn man die „Entschuldigung“ nicht ganz ernst meinte: „Der Latte, der in der Folge zu sehen war, war ein Fehler. Daenerys hatte einen Kräutertee bestellt.“

Doch der Fehler wurde nun nachträglich korrigiert. Bei zukünftigen Ausstrahlungen sowie auf Streaming-Diensten und Blu-rays fehlt der Kaffeebecher, der digital entfernt wurde. Game-of-Thrones-Produzent Bernie Caulfield scherzte in einem Interview über den Fehler und verteidigte die für die Szene Verantwortlichen. „Wenn das das Schlimmste ist, das die Fans finden können, leisten wir gute Arbeit“, sagte Caulfield. Auch Art Director Hauke Richter beklagte gegenüber Variety, dass der Vorfall „unverhältnismäßig aufgeblasen wurde, weil das bei Thrones bislang nie vorgefallen ist“.

Der Kaffeebecher wurde ursprünglich als „Starbucks-Kaffee“ bezeichnet, tatsächlich handelte es sich aber um einen Becher einer anderen Marke. Die US-Kette nutzte die kostenlose Medienaufmerksamkeit dennoch zu seinem Vorteil und scherzte auf Twitter über den Vorfall. „Um ehrlich zu sein, wir waren überrascht, dass sie kein Drachengetränk bestellt hat“, schrieb Starbucks unter anderem.