Digital Life
10.01.2014

Google Maps zeigte "Adolf-Hitler-Platz" auf Berliner Karte

Der Theodor-Heuss-Platz wurde fälschlicherweise mit einem alten Namen bezeichnet. Mittlerweile wurde der Fehler korrigiert, Google gab dennoch keine Stellungnahme ab.

Bei Googles Kartendienst Maps war in Berlin zeitweise ein Adolf-Hitler-Platz zu finden. Den Platz im Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf fand man bei der Suche nach dem Namen des NS-Führers in kleiner Schrift unter der heutigen Bezeichnung, berichtete die Zeitung "B.Z." am Donnerstag. Er wurde offenbar erst am Donnerstagabend nach dem Bericht entfernt.

Kein Kommentar von Google

Der Platz in Berlin heißt eigentlich nach dem ersten deutschen Bundespräsidenten der Nachkriegszeit Theodor-Heuss-Platz. Den Namen Hitlers trug er in der Nazizeit von 1933 bis 1945. Von 1906 bis 1933 und von 1947 bis 1963, also vor und nach der Zeit des Nationalsozialismus, hieß der Platz Reichskanzlerplatz.

Google selbst konnte sich auf Anfrage der "B.Z.", die am Donnerstag online darüber berichtete, den Fall nicht erklären. Man wolle die Sache prüfen. Für die Nachrichtenagentur dpa war das Unternehmen kurz darauf nicht zu sprechen.