Nfc payment

© Getty Images/iStockphoto / shironosov/IStockphoto.com

Digital Life

Grobe Probleme bei Kartenzahlung vermiesen Einkaufssamstag

Der vorweihnachtliche Einkaufssamstag ist von flächendeckenden Problemen bei Kartenzahlungen beeinträchtigt worden. Das berichteten Betroffene und der Handelsverband am Samstag. Der Betreiber Six Payment Services führte die Probleme auf eine Störung bei einem Internetprovider zurück. 

Vorübergehend seien daher Zahlungstransaktionen nicht korrekt abgewickelt worden. Das Problem sei mittlerweile aber behoben worden, hieß es am frühen Nachmittag auf Anfrage der APA.

Enorme Verzögerungen

Der Handel habe heute zwar gute Umsätze erzielt, für die Geschäfte bedeuteten die Ausfälle von Zahlungsterminals aber "einen enormen Zusatzaufwand sowie Verzögerungen an den Kassen", berichtete der Handelsverband. "Die Sicherheits- und Hygienekonzepte sind dadurch in der Praxis 'doppelt' gefordert." Six Payment Services entschuldigte sich für alle Unannehmlichkeiten.

Nach der ersten Handelswoche nach dem Lockdown zog der Handelsverband insgesamt eine durchwachsene Bilanz. "Gastronomie und Hotellerie fehlen dem Handel weiterhin sehr, insbesondere in den Wintertourismus-Regionen in Tirol, Vorarlberg und Salzburg, aber auch in der Bundeshauptstadt Wien", so Geschäftsführer Rainer Will. 

"In den Einkaufszentren drückt die verkürzte Aufenthaltsdauer der Kunden die Umsätze nach unten, das zeigt die erste Woche seit Ende des harten Lockdowns ganz deutlich." Durch den Lockdown Light entgingen dem Handel im Dezember auch weiterhin rund 150 Millionen Euro pro Woche.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare