In vielen Städten wird mittlerweile protestiert, trotz Ausgangssperren

© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life
06/03/2020

Instagram blockiert Postings zu "Black Lives Matter"

Das Online-Portal arbeitet daran, den Fehler - ausgelöst durch einen Anti-Spam-Filter - zu beheben.

Zahlreiche Instagram-Postings mit dem Hashtag #BlackLivesMatter werden vom Portal blockiert. Grund dafür sei laut Instagram eine Anti-Spam-Technologie, die automatisch einschreitet, wenn zu viele Menschen eine bestimmte Phrase verwenden. „Wir haben eine Technologie, die zunehmende Aktivitäten auf Instagram rasch erkennt und uns dabei hilft, Spam entgegenzuwirken“, heißt es seitens des Unternehmens.

Die aktuellen Proteste in den USA hätten zu einem enormen Aufschwung dieses Hashtags geführt. Instagram sei sich aber bewusst, dass sie in diesem Fall falsch zum Einsatz kommt. Daher arbeitet das Portal daran, das Problem schnellstmöglich zu beheben, wie The Independent berichtet. 

Keine Postings zu Protesten

Bereits Ende der vergangenen Woche haben zahlreiche Instagram-Nutzer wie @shirien geklagt, keine Postings über die Proteste oder über verwandte Themen veröffentlichen zu können. Posting-Versuche wurden und werden teilweise blockiert. Auf der Seite wird lediglich festgehalten, dass gewisser Inhalt und gewisse Handlungen beschränkt würden, „um die Community zu schützen“, ohne die genaue Ursache für das Problem zu nennen.

Das Portal sei sich über die Schwierigkeiten bewusst und betont, dass es den Hashtag jedenfalls unterstützt.