© APA/AFP/TOSHIFUMI KITAMURA

Digital Life
01/13/2020

Japanischer Milliardär sucht Begleitung für Mondflug

In einer Reality-Show kann man seine Partnersuche mitverfolgen. Die Gewinnerin darf an Bord des Starships von SpaceX.

Der Milliardär Yusaku Maezawa ist auf der Suche nach einer Freundin. Der Grund: Er will nicht alleine zum Mond fliegen. Maezawa hat an SpaceX eine beachtliche Summe bezahlt, um der erste private Kunde an Bord des Starships zu sein, wie SpaceX im September 2018 berichet hat. Die genaue Zahl wurde zwar nicht genannt, aber laut Elon Musk konnte ein Teil davon sogar in die Entwicklung des Raumflugkörpers investiert werden.

Auch soll der Milliardär Extra-Sitze angefordert haben, damit er zwischen sechs und acht Künstler mitnehmen könne, die zurück auf der Erde ein wertvolles Kunstwerk aus ihrer Erfahrung schaffen sollen.

TV-Kampagne

Diesen besonderen Ort würde er aber am liebsten mit einer Frau an seiner Seite besuchen. Um diese zu finden, hat der Milliardär eine Kampagne gestartet. Diese "spezielle Person", wie es auf der Website heißt, wird demnach nicht nur ins Weltall kommen, sondern auch ins Fernsehen. Maezawa will aus seinem Matchmaking-Wettbewerb eine Reality-Show namens „Full Moon Lovers“ machen, das auf dem japanischen Streaming-Dienst AbemaTV ausgestrahlt werden soll.

Bis 17. Januar können sich Frauen ab 20, die eine „aufgeweckte“ Persönlichkeit haben und das Leben in vollen Zügen genießen wollen, bewerben. Die Gewinnerin fliegt mit Maezawa zum Mond. Darauf landen wird das Raumschiff aber nicht, sondern nur um den Erdtrabanten herumfliegen.

Die erste Auswahl findet Ende Januar statt. Im Februar und im März gehen die Auserwählten auf „spezielle Dates, um Yusaku Maezawa kennenzulernen“. Die endgültige Entscheidung soll Ende März fallen.