© Screenshot

Science
11/21/2019

Video: Neues Raumschiff von SpaceX zerplatzt bei Test

Bei Triebwerkstests mit einem Starship-Prototypen ist es zu einem Zwischenfall gekommen.  

Ein Prototyp des neuen SpaceX-Raumschiffs Starship ist bei Treibstofftests zerplatzt. Ebenso dürfte der Zeitplan, nachdem der neue Prototyp MK1 noch im November fliegen sollte, geplatzt sein.

Bei den Tests konnte ein Deckel eines Treibstofftanks dem Druck offenbar nicht standhalten und platzte. In der Folge ist der Deckel hoch in die Luft geschleudert worden. Erst zwölf Sekunden später schlug der Deckel wieder auf der Erde auf. Der Treibstoff verteilte sich über das Testgelände und verdampfte.

Rückschlag nicht umsonst

Der Zwischenfall wurde gefilmt und in einem inoffiziellen Livestream im Internet übertragen. Auch SpaceX-CEO Elon Musk hat sich zu dem Rückschlag auf Twitter geäußert. Die Arbeit an dem Prototypen sei nicht umsonst gewesen. MK 1 habe als "Pfadfinder" gedient und die Entwicklung des Starship vorangebracht, so Musk.

Laut SpaceX-CEO werde man sich nun auf die Arbeit am weiter fortgeschrittenen Prototypen MK 3 fokussieren. Dessen Design unterschiede sich wesentlich vom geplatzten Prototypen MK 1. Wie auf dem Video zu sehen ist, waren am MK 1 auch keine Triebwerke installiert. 

Erste Flüge erfolgreich

Ein Starship-Prototyp ist im Juli das erste Mal abgehoben. Die Rakete schwebte lediglich für wenige Sekunden knapp 15 bis 20 Meter über der Startfläche und landete dann wieder erfolgreich. Im August konnte der Starhopper genannte Prototyp dann rund 150 Meter hoch fliegen und wieder sicher auf der Erde landen.