Digital Life
13.06.2017

KFC schickt ein Hühner-Sandwich in die Stratosphäre

In der Werbeaktion der Fast-Food-Kette wird ein Sandwich per Ballon in bis zu 46km Höhe gebracht.

Red Bull hat Felix Baumgartner in knapp 39km Höhe geschickt. KFC will ein Hühner-Sandwich in bis zu 46km Höhe bringen. Dort wird es, im Gegensatz zu Baumgartner, nicht per Fallschirm abspringen, sondern im Idealfall vier Tage sanft verweilen. Wenn alles wie geplant funktioniert, wäre das die bisher längste kontrollierte Reise eines Stratosphären-Ballons mit kommerzieller Fracht, wie KFC mitteilt.

Die Werbeaktion ist eine Win-Win-Situation. KFC bekommt Publicity und World View hat einen Sponsor für seinen ersten, mehrtätigen Testflug von Stratollite. Der Name ist Programm: Eine Mischung aus Satellit und Stratosphäre. Das Ziel ist Objekte per lenkbaren Ballon in bis zu 46km Höhe zu fliegen. Durch eine Solarversorgung sollen sie dort mehrere Wochen oder Monate bleiben können.

Katastropheneinsatz

World View sieht die Einsatzmöglichkeiten etwa in Katastrophengebieten, um mit Live-Videos einen Überblick über die Lage zu bekommen oder um ein Kommunikationsnetzwerk aufzubauen. Mit Stratollite könne man auch WLAN in entlegene Gebiete bringen, ähnlich wie es Google damals mit Project Loon angedacht hatte.

World View arbeitet auch an einer bemannten Kapsel. Passagiere sollen auf den fünf- bis sechsstündigen Flügen in eine Höhe von bis zu 32km gebracht werden. Ein Ticket soll 75.000 US-Dollar kosten.

Der Start des Hühner-Sandwich soll am 21. Juni stattfinden. Die Aktion wird im Web live gestreamt werden.