© APA/dpa/Christoph Schmidt

Digital Life
11/05/2020

Lufthansa schickt die Boeing 747 in die Wüste

Die erste Maschine hat Twente verlassen und wird in der Mojave-Wüste verschrottet.

Die Lufthansa hat mit der Verschrottung der legendären Boeing-747-Modelle begonnen. Die ausrangierten Flugzeuge werden auf den Flugzeugfriedhof in der Mojave-Wüste in den USA geschickt. Die erste Maschine des Typs hat bereits den niederländischen Flughafen Twente verlassen und ist via Frankfurt in die USA geflogen.

Der allerletzte Flug

Aktuell befindet sich das Flugzeug in Bangor in den USA und wartet auf seinen letzten Flug in die Mojave-Wüste. Einmal dort angekommen, wird die Maschine zerlegt, spezielle Bauteile und Materialien werden recycelt.

Laut Airlive.net wurde die rund 24 Jahre alte Boeing 747-400 im April dazu eingesetzt, gestrandete deutsche Staatsbürger von Neuseeland nach Hause zu bringen.

Das Ende der 747

Die Lufthansa hat längst mit der Aus­ran­gie­rung der Boeing 747 begonnen. 5 Flugzeuge des legendären Modells wurden etwa an GE Aviation Materials verkauft. Weiere Jumbojets befinden sich noch in Twente, sollen aber bis Ende des Jahres den Flughafen verlassen und ebenso in der Mojave-Wüste landen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.