© Facebook

Digital Life

Was Zuckerbergs Ziege mit Facebooks Bitcoin-Strategie zu tun hat

Mark Zuckerberg hat einen Einblick in sein Privatleben gegeben und gleichzeitig Gerüchte angeheizt, Facebook könnte kräftig in den Kryptomarkt investieren.

Was wir durch ein aktuelles Posting jetzt wissen: Der Facebook-Chef besitzt 2 Ziegen, deren Namen "Max" und "Bitcoin" lauten. In der Krypto-Community wurde das seltsame Posting mit großem Interesse wahrgenommen. Denn seit Wochen halten sich Gerüchte, Facebook könnte wie Tesla in Bitcoin investieren.

Investiert Facebook in Bitcoin?

Das Verhalten Zuckerbergs erinnert an Elon Musk. Der hatte vor der offiziellen Ankündigung, dass Tesla in Bitcoin investiert, bereits Andeutungen auf Twitter in Richtung Bitcoin und Dogecoin gemacht.

Zuckerberg könnte einen ähnlichen Weg beschreiten. Natürlich kann das Posting auch als persönliches Statement verstanden werden, etwa, dass Zuckerberg als "Bitcoin-Maximalist" ein Fan der größten Kryptowährung ist. Wie bei Musk könnte aber auch mehr dahinterstecken.

Zwar hat Facebook die Spekulationen, dass es in Bitcoin investiere, bisher zurückgewiesen oder schlichtweg nicht beantwortet. Auch bei Tesla war es allerdings so, dass der Konzern zuerst eine große Summe seines Bargelds in Bitcoin anlegte und diese Information erst später öffentlich machte. Der Grund liegt auf der Hand: Wird die Information vor dem Kauf publik, steigt der Preis mit großer Wahrscheinlichkeit, was den Kauf für Tesla - oder in diesem Fall Facebook - teurer machen würde.

Facebook-Meeting am 24. Mai

Ob der Konzern tatsächlich in Bitcoin investiert(e), könnte am 24. Mai bekanntwerden. An diesem Tag findet die jährliche Versammlung der Facebook-Aktionär*innen statt, die über so einen Schritt informiert werden müssten. Dass der Konzern den Kryptomarkt genau beobachtet, ist naheliegend, arbeitet Facebook doch bereits seit Jahren an der eigenen Kryptowährung Libra, die vor einigen Monaten in Diem umbenannt wurde. 

Alle aktuellen News zum Thema Bitcoin und anderen Kryptowährungen findet ihr in unserem Krypto-Channel

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Jan Stepanek

martinjan

Technologieverliebt. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Jan Stepanek

Kommentare